Til Schweiger.Foto: Armin Weigel/dpa

Til Schweiger schwärmt für Friedrich Merz

Epoch Times16. Februar 2020 Aktualisiert: 16. Februar 2020 11:12
Til Schweiger steht für Friedrich Merz ein: Er redet Klartext. "Eigentlich müsste die CDU sagen: Das ist unser Mann!" Er sehe aber, sagt Schweiger, "dass versucht wird, ihn zu verhindern".

Schauspieler Til Schweiger hält Friedrich Merz (CDU) für den geeigneten Mann an der Spitze der CDU: „Friedrich Merz ist jemand, der Klartext redet. Wenn einer das Erstarken der AfD in den Griff kriegen kann, dann er“, sagte Schweiger der „Bild am Sonntag“. Die Mehrheit der CDU-Mitglieder finde Merz „klasse“, fügte Schweiger hinzu.

„Eigentlich müsste die CDU sagen: Das ist unser Mann!“ Er sehe aber, sagte Til Schweiger, „dass versucht wird, ihn zu verhindern“.

Kanzlerkandidat Merz?

Merz wurde im vergangenen Jahr immer wieder als Kanzlerkandidat der CDU ins Gespräch gebracht. Diese Stimmen wurden allerdings leiser, als Kramp-Karrenbauer auf dem Parteitag im vergangenen November eine Art Vertrauensfrage an die Partei richtete und danach große Zustimmung erhielt.

Merz hatte der CDU-Spitze Mitte Januar erneut angeboten, in einem Team für den nächsten Wahlkampf eine Rolle zu spielen. Er wurde insbesondere vom Wirtschaftsflügel immer wieder auch als möglicher Wirtschafts- oder Finanzminister gehandelt.

Merz forderte die Union wiederholt zu größeren Anstrengungen auf, unzufriedene Wähler von den Grünen wie auch von der AfD zurückzugewinnen. Es müsse CDU und CSU gelingen, auch jene „Gutmeinenden“ zurückzuholen, die sich in die AfD verirrt hätten. Gerade von der AfD seien etliche Prozent an Wählerstimmer für die CDU zurückzugewinnen.

Umfrage: Nur Friedrich Merz könnte Robert Habeck schlagen

Von den drei derzeit gehandelten Nachfolgern für CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer könnte nur Friedrich Merz Grünen-Chef Robert Habeck in einer Direktwahl schlagen. Das besagt eine neue Umfrage von Kantar/Emnid-Umfrage.

Laut der Erhebung im Auftrag von „Bild am Sonntag“ würden sich bei einer Direktwahl des Bundeskanzlers 37 Prozent der Befragten für Merz entscheiden und 35 Prozent für Habeck.

Träte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet gegen Habeck an, wäre das Verhältnis genau umgekehrt: 37 Prozent würden den Grünen-Chef bevorzugen, 35 Prozent Laschet.

Chancenlos wäre Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im direkten Vergleich: Für ihn würden nur 25 Prozent stimmen, aber 42 Prozent für Habeck.

Befragt wurden 507 Personen am 13. Februar 2020. Die genaue Fragestellung lautete: „Angenommen, Sie könnten den Bundeskanzler direkt wählen und hätten die Wahl zwischen Friedrich Merz (Armin Laschet/Jens Spahn) von der CDU und Robert Habeck von den Grünen. Für wen würden Sie sich entscheiden?“ (afp/dts/dpa)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN