Bad Rappenau: Tödliche Messer-Attacke an Karfreitag – Passanten finden nachmittags Sterbenden auf der Straße

Epoch Times30. März 2018 Aktualisiert: 1. April 2018 9:51
Bei dem getöteten Mann in Bad Rappenau handelt es sich um das Opfer einer Messer-Attacke.

++++UPDATE+++Obwohl sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen mit Informationen zurückhält, gibt es dennoch einige Details zum Todesfall in Bad Rappenau. Wie die „Heilbronner Stimme“ meldet, soll es sich bei dem Mann, der am Karfreitag gegen 14.30 Uhr auf einem Grünstreifen an der Blumenstraße nahe dem Bahnhof gefunden wurde um einen polnischen Staatsbürger handeln.

Nur wenige Meter vom Fundort des Mannes gibt es eine Pension, die vorwiegend Zimmer an osteuropäische Saisonarbeiter vermietet, die bei einem großen Neckarsulmer Gemüsevertrieb arbeiten.

Nach Angaben der „HZ“ kam der Mann durch ein Messer zu Tode.+++

Freitag, 30. März, 14.30 Uhr, in Bad Rappenau

Passanten entdeckten am Nachmittag in der Blumenstraße nahe dem S-Bahnhof einen schwer verletzten Mann.

Die Person ist zwischenzeitlich verstorben. Die Polizei ist mit starken Kräften vor Ort und ermittelt in allen Richtungen. Weitere Auskünfte können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht gegeben werden.“

(Polizeibericht)

Weder Alter noch Todesursache wurden von der Polizei mitgeteilt. Die Spurensicherung war auch abends noch vor Ort, Zeugen wurden befragt.

Das Polizeipräsidium Heilbronn bittet um Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen unter Telefon 07131 / 104 – 4444. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN