Treffen Trump/Merkel bei G20-Gipfel nun am Samstag

Epoch Times30. November 2018 Aktualisiert: 30. November 2018 19:04
Das bilaterale Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel beim G20-Gipfel soll nun am Samstag stattfinden.

Das wegen des Defekts am Regierungsflieger ausgefallene bilaterale Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel beim G20-Gipfel soll nun am Samstag stattfinden.

Wie die dpa aus US-Regierungskreisen erfuhr, soll die etwa halbstündige Unterredung in Buenos Aires zum Ende des Gipfels stattfinden.

Vom Handelskonflikt bis zu den russisch-ukrainischen Spannungen gibt es viel zu besprechen. Merkel will zuvor auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen. Sie verpasst wegen der Panne und des Umstiegs auf eine Linienmaschine fast den gesamten ersten Gipfeltag.

Die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt zum Zwischenfall bei der Reise der Kanzlerin zum G20-Gipfel:

„Mal raucht es in der Kabine, dann tauchen Mäuse in der Verkleidung auf, Triebwerke lassen sich nicht starten. Die Kanzlerin fliegt dann Truppentransporter, der Bundespräsident wartet im Biergarten auf die Reparatur, Minister buchen Linie. (…) Die Luftwaffe trifft keine Schuld, ihre Ausfallquote ist gering, aber sie verfügt eben auch über eine geringe Zahl von Maschinen und Mannschaften, um die bescheidenen Politiker wenigstens ans Ziel zubringen. Zur Lösung des Problems bieten sich zwei Modelle an: Kurz oder Merz. Der österreichische Kanzler fliegt prinzipiell Linie. Der CDU-Bewerber und Kanzleraspirant würde seine Maschine selbst mitbringen.“ (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN