Begegnung im Bundestag: Bundeskanzlerin Angela Merkel (l, CDU) und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, während einer Sitzung zu Jahresbeginn.Foto: Kay Nietfeld/dpa/dpa

Union in Umfrage bei 36 Prozent – Grüne auf zweitem Platz

Epoch Times9. Januar 2021 Aktualisiert: 9. Januar 2021 19:07

Die CDU/CSU geht dem RTL/n-tv-„Trendbarometer“ zufolge mit unverändert 36 Prozent als stärkste politische Kraft ins neue Jahr. Die Grünen erreichen der am Samstag veröffentlichen Forsa-Umfrage zufolge 20 Prozent und liegen damit auf dem zweiten Platz – deutlich vor der SPD mit 14 Prozent. Für Linkspartei und AfD ergab die Umfrage jeweils acht Prozent, für die FDP sieben Prozent.

Für die Erhebung wurden von Montag bis Freitag insgesamt 2503 Menschen befragt, welche Partei sie wählen würden, wenn bereits jetzt Bundestagswahl wäre. Die Fehlertoleranz wurde mit plus/minus 2,5 Prozentpunkten angegeben.

Gegenüber der vorherigen Umfrage Ende vergangenen Jahres konnten die Grünen zwei Prozentpunkte zulegen, die SPD verlor einen Punkt, ebenso wie Linke und AfD; die FDP verbesserte sich um einen Prozentpunkt.

Verglichen mit der Forsa-Umfrage für das „Trendbarometer“ im vergangenen Januar zeigt sich, dass die Union über das gesamte Corona-Jahr 2020 gesehen mit acht Prozentpunkten am stärksten zulegen konnte. Die SPD gewann binnen Jahresfrist zwei Prozentpunkte hinzu. Für die anderen Parteien gab es hingegen Einbußen: Die Grünen verloren zwei Prozentpunkte, Linke und FDP einen Prozentpunkt. Am stärksten büßte während des vergangenen Jahres demnach die AfD mit einem Minus von fünf Prozentpunkten ein. (afp)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion