Epoch Times Deutsch ist derzeit auf Facebook nicht mehr erreichbar.Foto: iStock/ETD

UPDATE: Weiterhin nicht erreichbar: Epoch Times Deutsch von Facebook entfernt

Epoch Times14. Juli 2019 Aktualisiert: 23. August 2019 11:46
Aufgrund einer Facebook-Sperrung ist unsere Seite FB Epoch Times - Deutsch weiterhin nicht erreichbar. Wir empfehlen Ihnen alternativ direkt auf unsere Seite epochtimes.de zu gehen und auch unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter zu abonnieren!

UPDATE am 20.08.2016:

Facebook blockiert weiterhin unsere Seite Facebook EpochTimes Deutsch. Nachdem am 14. Juli unsere Seite dort gesperrt wurde, gibt es bislang keine Anzeichen, dass Facebook uns wieder freischaltet.

Bisher führte unser Einspruch zu keinen Ergebnissen. Seither wurde weiterhin dem Administrator, der unsere anderen Facebook-Präsenzen FB Epoch Times Panorama und FB Epoch Times Welt führt, mehrfach der Account gekündigt.

Empfehlenswert ist daher, direkt auf unserer Webseite www.epochtime.de zu lesen und sich für den kostenlosen Newsletter auf Telegram und per Mail anzumelden. Auf Telegram verschicken wir zweimal täglich unsere besten News. Per Mail werden in einem Newsletter jeden Morgen um 6 Uhr die wichtigsten Nachrichten versandt.

Natürlich gibt es uns auch auf vk.com. Dort posten wir weiterhin.

Die Redaktion

————————————————————————————–

15. Juli 2019:

Mit einer allgemeinen Begründung, dass angeblich unser Facebook-Auftritt „The Epoch Times – Deutsch“ den Seitenrichtlinien von Facebook nicht mehr entsprechen würde, veröffentlicht Facebook unsere Artikel nicht mehr. Das führt dazu, dass die Seite bei Facebook nicht mehr aktuell ist – und sie wurde gesperrt.

Ein sofort erhobener Einspruch hat bis jetzt noch zu keinem Ergebnis geführt. Wir bleiben am Ball und bitten diese Nachricht weiter zu verbreiten, damit unsere Leser informiert bleiben.

Unsere Webseite epochtimes.de mit aktuellen Nachrichten und Analysen zum Zeitgeschehen bleibt und ist wie gewohnt online. FB Epoch Times Panorama und FB Epoch Times Welt sind erreichbar, natürlich gibt es uns auch auf vk.com. Dort posten wir auch weiterhin.

Empfehlenswert: beim kostenlosen Newsletter anmelden.

Ein anderer bemängelter Artikel ist: „Vera Lengsfeld: Verfassungsschutz erklärt Grundgesetz für verfassungsfeindlich“.

Wir bemühen uns bereits, die Seite schnellstmöglich wieder online zu bekommen und halten Sie über den Fortgang der Causa auf dem Laufenden.

Die Redaktion


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion