Velbert: Phantombild-Jagd nach brutalem Vergewaltiger – Seniorin (68) in Wohnung überfallen und schwer verletzt

Epoch Times28. Juli 2017 Aktualisiert: 28. Juli 2017 9:40
Die Polizeibehörde in Mettmann bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einem Sex-Gangster. Der Mann mit "nordafrikanisch wirkendem Aussehen" überfiel eine Rentnerin in ihrer Wohnung und vergewaltigte die alte Frau brutal.

Mittwochabend, 19. Juli 2017, 21.30 Uhr, in Velbert, zwischen Essen und Wuppertal: An der Wohnungstür einer alten Dame im Velberter Ortsteil Birth klingelt es. Arglos öffnet die Seniorin die Haustür der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Vor ihr steht ein fremder Mann:

Dieser drängte die Seniorin sofort gewaltsam in ihre eigenen Wohnräume zurück, wo die 68-Jährige von dem noch unbekannten Mann körperlich misshandelt und vergewaltigt wurde.“

(Erstbericht der Polizei)

Als der Täter mit der nun schwer verletzten Frau fertig war, verließ er die Wohnung und flüchtete in unbekannte Richtung.

Nach bekannt werden der Tat wurde die Geschädigte zur stationären ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.“

(Pressestelle Kreispolizeibehörde Mettmann)

Das Phantombild des Täters wurde nach Angaben des Opfers gefertigt und zur Veröffentlichung freigegeben. Die Behörden gehen nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Bereich Velbert stammt und dort zuvor auch im Bereich Birth gesehen wurde.

Noch kein konkreter Tatverdacht

Bisher gingen mehrere unterschiedliche Hinweise zur möglichen Identität des gesuchten Täters ein, denen intensiv nachgegangen wird. Ein konkreter Tatverdacht gegen eine bestimmte Person ergebe sich daraus allerdings noch nicht, so die Polizei.

Die Ermittler konnten inzwischen Bilder einer Überwachungskamera sicherstellen und auswerten, die den gesuchten Straftäter kurz vor der Tat zeigen.

Die Bilder der Überwachungskamera dokumentieren, wie der Gesuchte das spätere Opfer, bei dessen Heimweg von Einkäufen, in auffälliger Art und Weise verfolgte und erkennbar beobachtete.“

(Polizeibericht)

Mit diesen Bildern wendet sich die Polizei erneut an die Öffentlichkeit und fragt:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer kann Hinweise zu Identität, Herkunft und aktuellem

    Aufenthalt des abgebildeten Mannes geben?

Hinweise aus der Bevölkerung erbittet die Polizei in Velbert unter Telefon 02051 / 946 – 6110 oder per Notruf 110.

Täterbeschreibung:

Alter: 20 – 25 Jahre

Statur: 1,70 – 1,75 Meter, schlank

Aussehen:

  • nordafrikanisch wirkend
  • kurze, dunkle, leicht wellige Haare, nach hinten gekämmt und an den Seiten kürzer (nach vorliegendem Bildmaterial: seitlich und am Hinterkopf kurz rasiert)
  • dunkler Kinn- und Oberlippenbart, der an der Oberlippe stark ausgedünnt wirkte

Bekleidung: zur Tatzeit mit weißem T-Shirt, darüber eine hellgrau melierte Sweatshirt-Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans, überwiegend weiße Turnschuhe

Besonderheiten: sprach akzentfreies Deutsch

Tatort: Velbert-Birth, Wohnung in einem Mehrfamilienhaus

Tatzeit: Mittwoch, 19. Juli 2017, 21.30 Uhr

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN