Volltreffer ohne Verdacht: Grenzpolizei schnappt Drogendealer im Zug aus Italien

Im Zug von Rom nach München unterzogen Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling am Montagmorgen, 5. November, gegen 9 Uhr einen Reisenden im Zuge bei Großkarolinenfeld nahe dem Chiemsee einer verdachtsunabhängigen Kontrolle.

Wie sich jedoch herausstellte, landeten die Behörden damit einen Volltreffer.

Bei der Überprüfung der Person konnte im Reisegepäck eines 23-jährigen Mannes aus Mali ca. 1000 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.“

(Polizeibericht)

Der in Italien lebende Tatverdächtige wurde daraufhin wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen.

Die Rauschgiftabteilung der Kripo Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen. Aufgrund erster Erkenntnisse stellte die Staatsanwaltschaft Traunstein gegen den 23-Jährigen Haftantrag.

Der Tatverdächtige wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ und die zügige Einweisung in eine Haftanstalt anordnete. (sm)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/volltreffer-ohne-verdacht-grenzpolizei-schnappt-drogendealer-im-zug-aus-italien-a2702264.html