Wanderwitz schließt Kooperation von Sachsen-CDU mit AfD aus

Epoch Times28. März 2019 Aktualisiert: 28. März 2019 8:16

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz, der auch Mitglied im CDU-Bundesvorstand ist, schließt eine Kooperation der Landes-CDU mit der AfD nach der sächsischen Landtagswahl im September aus. Es herrsche „maximale Abgrenzung mit ein paar Einsprengseln von Verrückten, die das nicht so sehen“, sagte Wanderwitz den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Diese seien aber „nicht in der Führungsetage“ zu finden.

Wanderwitz erklärte, es werde nach der Landtagswahl „weder zu Verhandlungen kommen, noch zu einer Koalition oder irgendeiner Form der Tolerierung“. Nach „ganz links und nach ganz rechts stehen bei uns die Brandmauern“, so Wanderwitz weiter. Dafür bürge der sächsische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Michael Kretschmer. Zuvor hatte es Berichte gegeben, dass es innerhalb der Landespartei Planspiele für Annäherungen an die AfD nach der Landtagswahl gebe. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,