Weidel: AfD hat keine Angst vor Neuwahlen – aber Angela Merkel

Epoch Times7. November 2017 Aktualisiert: 7. November 2017 21:27
Die AfD hat nach Angaben von Fraktionschefin Alice Weidel keine Angst vor Neuwahlen - aber Kanzlerin Angela Merkel.

Die AfD hat nach Angaben von Fraktionschefin Alice Weidel keine Angst vor Neuwahlen. Im Gegenteil, ihre Partei würde sich über Neuwahlen „sehr freuen“, sagte Weidel am Dienstag. Angesichts des „Jamaika-Versagens“ müsse man darüber sprechen.

„Aus Angela Merkel spricht lediglich die blanke Angst, bei Neuwahlen noch mehr Prozente zu verlieren“, so Weidel weiter.

Augenscheinlich sei keine der anderen Parteien fähig, den Wählerauftrag zu erfüllen und eine „vernünftige Regierungskoalition“ zu bilden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die Jamaika-Unterhändler zuvor davor gewarnt, öffentlich das Stichwort „Neuwahl“ zu nennen. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,
Themen
Panorama
Newsticker