VIDEO: „Das Wetter wird eklig, nasskalt und ungemütlich“ – Kaum Sonne in Sicht – Frostgefahr

Epoch Times8. Oktober 2016 Aktualisiert: 8. Oktober 2016 19:03
Es wird kühl: Es ist sogar kühler, als es sein sollte. Besserung ist nicht zu erwarten, erst Ende nächster Woche werden Normalwerte zwischen 11 und 14 Grad zu erwarten. In einigen Gebieten ist mit Frost zu rechnen. In Kurzform: "Das Wetter wird eklig, nasskalt und ungemütlich."

Nach dem ungewöhnlich warmen September zeigt sich der Oktober derzeit von seiner kühlen Seite. Es sei sogar kühler, als es sein sollte, berichtete der Meteorologe Christoph Hartmann vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach.

„Für Anfang Oktober sind wir temperaturmäßig gerade vier Grad unter dem Mittel“, erklärte der Experte.

Aussicht auf Besserung gibt es in den kommenden Tagen nicht, im Gegenteil: „Es wird im Laufe der nächsten Tage eher noch etwas kühler werden.“ Erst Ende nächster Woche sind die Normalwerte für Mitte Oktober von 11 bis 14 Grad zu erwarten.

Erster Schnee im Erzgebirge

Das Sturmjägerteam Erzgebirge/Vogtland schreibt:

So langsam braucht man Winterreifen auf dem Fichtelberg! Bei 0 °C schneit es nun ununterbrochen. Fast 2 Zentimeter Neuschnee sind gefallen. Für alle Spät- und Nachtschichtler: pennt morgen einfach aus, das Wetter wird eklig, nasskalt und ungemütlich.

Am 5. Oktober fielen bereits die ersten Schneeflocken auf dem Fichtelberg, bei -0,5 Grad Celsius setzte am Vormittag leichter Schneefall ein.

VIDEO: Herbst 2016 – Erster Schnee auf dem Fichtelberg

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN