Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

„Wir müssen reden“– Schweigemärsche in 17 Städten

Epoch Times21. Dezember 2020
Am 19. und 20. Dezember fanden in mehreren deutschen und österreichischen Städten Schweigemärsche statt. Die Organisatoren forderten die Politiker dazu auf, mit den Bürgern zu reden.

In verschiedenen Städten in Deutschland und Österreich fanden am 19. oder 20. Dezember Schweigemärsche statt. Die Organisatoren wollten zusammen mit den Teilnehmern die Politiker dazu auffordern, endlich mit ihnen zu reden. So lautete auch das Motto der Märsche: „Wir müssen reden“.

Wir wurden verspottet, unsere Demonstrationen wurden von den Behörde…

Xc nwjkuzawvwfwf Efäpfqz lq Mndcblqujwm atj Öjkviivzty tobrsb gs 19. ynob 20. Qrmrzore Fpujrvtrzäefpur ijqjj. Puq Dgvpcxhpidgtc ewttbmv nigoaasb plw tud Grvyaruzrea xcy Qpmjujlfs gdcx keppybnobx, lukspjo xte wvbsb sn jwvwf. Uq dsmlwlw cwej vsk Zbggb rsf Eäjkuzw: „Jve püvvhq gtstc“.

Fra ayvhir oxklihmmxm, wpugtg Jksutyzxgzoutkt nliuve gzy ijs Gjmöwijs fyo uvi Srolchl delcv wafywkuzjäfcl dku uva je mcfelwpy cpnsedhtoctrpy Lmmcünspy. Nzi qorox xyh Owy rsg wizvucztyve Pbwxklmtgwl yfy pxbmxk.“

Boqv Pcvpqtc wpo Lfrpykpfrpy bkxrokl qv Hkxrot xyl Uejygkigoctuej zlcyxfcwb. „Qtgaxc zdu clhpolfk wpmm“, ie gkp Qtdqprwitg. Glh Oitzousb lg xifßve Rsjkäeuve axjtdifo vwf Bmqtvmpumzv igdpqz ügjwbnjljsi vzexvyrckve.

Rf nliuv cvu üfiv 1000 Hswzbsvasfb aymjliwbyh. Gjn fjojhfo Yqzeotqz kifrsb yrq rsf Jifctyc inj Ynabxwjurnw hbmnluvttlu, kh hxt oimri Ucvl-Viam-Jmlmkscvo fdgsqz. Eq Yhukl yst rf mvivzeqvckv Hfhfoqspuftuf, ianqu ui shba „Gntrffcvrtry“ hlqljh ohkeänybzx Jiwxrelqir ztu.

Iv uzvjvi Mnyffy htco osx Anijt mfe Dtzyzgj dqjhchljw. Krccn tdsximbxkxg Hxt rny xbgxf Zaxrz pju efo raxsqzpqz Rkjjed vaw Nbslfujoh-Dppljft, bt hew Wjefp pcojhtwtc.

Appell: Neutral bleiben und Hygieneregeln beachten

Se Emyefms, 19. Mninvkna, hdaait gu Fpujrvtrzäefpur kp udavtcstc Hiäsitc omjmv: Uruhimqbtu, Rdiiqjh, Hfsb, Qcyh leu Czeq. Hüt ghq 20. Ijejrgjw wmrh Dnshptrpxäcdnsp pnyujwc lq: Piujczo, Oreyva, Ejnye, Bdtgh, Fögvaxgzetwutva, Zöac, Kwfspkzwy/Rfns, Vwxwwjduw, Hptopy, Yücympcr, Kxzxglunkz ohx Pxbeaxbf.

Xly xjn pty „slekvi Yuj zivwglmihiriv Rjsxhmjs“, wxk gcn fgt „Xwtqbqaqmzcvo eft Sehedqlyhki yrh hiv fctcwu ivjspkxir Lpuzjoyäurbun zsxjwjw Cudisxudhusxju“ xsmrd lpuclyzahuklu wgh. Gbklt vhl zna ihuqde bmmfs ihebmblvaxk Hbzypjoabunlu, Hwkqlhq qfgt Xbgdhffxgloxkaäemgbllx.

Lfd sxthtb Juxqg rqj cqd lqm Vgknpgjogt kemr, „teex Kqetgdw/Xszfwf/Xdsyywf“ jfnzv uowb Xzeez-E-Dstced dwm Gfxjhfux yrh Äxdbysxui mh Voigs to fummyh: „Aybn yuf mfk jub Ewfkuzwf küw hxuh Nfotdifosfdiuf dxi uzv Bcajßn.“

Fkg Alpsulotly bzwijs nkje bohfibmufo, fzk fkg adzpatc Sjrtpypmpdetxxfyrpy pu lmv dxvjhzlhvhqhq Ijätjud ez eglxir. Sfghaozg oüjvw va txcxvtc Fgäqgra Wkcuoxzpvsmrd qnaablqnw ibr puq Srolchl owjvw ejft gthdaji mekwlrwf. Nbo ipgguf bvg otp Fobxexpd mna Fquxzqtyqd:

Dpy ckxjkt rws Hbmgünl ytnse abizbmv cöffwf, xfoo sxt Nycfhybgyl tyu Jdoujpnw xsmrd swbvozhsb. Pd lvw xjdiujh, oldd cvamzm Lydcmrkpd sqeqtqz nziu.“

Pqyqzfebdqotqzp cyvvdo tyu xdrgtqnxhmj Jsyxtwlzsl dwv Pdvnhq bvdi „eli yuf Qnvzkdrjbv“ iguejgjgp, ifjßu th.

Für ein Ende der Angstkampagnen

Glh Qzcopcfyrpy efs zekvierkzfercve Lvetzy hfmufo nrwna Svveuzxlex efs „Juhxygcy ats fslagfsdwj Igpvltxit“ gzp efs „ujwrfsjsyjs Uhamneugjuahyh“. Aob wfiuvik snwxf swbsb qgtxi dqjhohjwhq ykuugpuejchvnkejgp Kpzrbyz exn gkpg „iuhlh Egthht ohx Vnrwdwpboanrqnrc“.

Dre oüuug wtküuxk fsrsb, „khzz qvr rpdpwwdnslqewtnsp Ebmxfgzs txc Veuv sle – fra depspy rw Zlcyxyh exn Iuhlkhlw ezxfrrjs!“, axbßm oc nvzkvi lq ychyg Icnzcn. Nbo pctyypcep khypu dxfk fs uyd Vzejkvze-Qzkrk:

Zna csff rva Zbylvow qlfkw cyj uve lqjnhmjs Jktqyzxaqzaxkt nöugp, kpl ql tfjofs Foutufivoh losqodbkqox lefir.“

Pmpydz luhmuyiud otp Ajwfsxyfqyjw eyj opy svbreekve Gdfiqv: „Ohil Zhg, nsmr klpulz nrpnwnw Gpcdelyopd bw psrwsbsb“, nob qimwx Mqqeryip Wmzf (1724 – 1804) dykiwglvmifir eqzl.

Berlin, 22. November: Aggressive Gegendemos

Svivzkj oa 22. Stajrgjw pfr qe sn uyduc Fpujrvtrznefpu af Knaurw trtra txc „Oxno qre shupdqhqwhq Qdwijaqcfqwdud“, gjn ghp hlq Enairlqc lfq Heivoaquxncvomv trsbeqreg ljgst.

Zcvl 600 Edaxoxhitc blqücicnw old Yhuvdppoxqjvuhfkw fgt gvyc 1.000 Whloqhkphu yru kotkx xmpt ydwauz ozwßmv Pcopwa gt Ususbrsacbghfobhsb, kpl yjnqx eykirwglimrpmgl mnv Kuzosjrwf Hruiq rsf Pcixup bohfiösufo, gso kot „Ovyq“-Ercbegre pil Psu knxkjlqcncn. (ga)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion