Zwickau: Streit mit Migranten – Deutscher (21) schießt auf Iraker (27)

Epoch Times1. Dezember 2016 Aktualisiert: 1. Dezember 2016 14:41
Als drei junge Männer aus Meerane auf etwa 20 Migranten am Bahnsteig treffen, gerät einer von ihnen mit einem Iraker (27) in Konflikt. Der 21-jährige Deutscher zieht eine Pistole und schießt.

Helle Aufregung am Bahnsteig 2/3 in Zwickau: Am Dienstagabend befanden sich drei junge Männer (17, 20, 21) aus Meerane, rund 20 Kilometer nördlich von Zwickau, auf dem Bahnsteig. Außerdem hielt sich hier noch eine Gruppe von etwa 20 Migranten auf.

Wie Zeugen aussagten, geriet einer der Drei, ein 21-jähriger Deutscher mit einem 27-jährigen Iraker der Migrantengruppe in einen handfesten Streit. Im weiteren Verlauf zog der 21-Jährige eine Pistole und feuerte aus drei Meter Entfernung auf den Iraker. Weil es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt hatte, wurde der 27-Jährige nicht verletzt.

Die hinzugeeilten Beamten sicherten die Waffe und fanden bei dem 21-Jährigen und auf dem Bahnsteig mehrere leere Schreckschuss-Patronenhülsen. Bei einer Durchsuchung der Person fanden die Polizisten zudem 20 Gramm Cannabis und 16 Gramm Crystal Meth.

Der Spur folgend wurde die Wohnung des jungen Mannes aus Meeran durchsucht, worauf „weitere Cliptüten mit Betäubungsmittel-Anhaftungen, Patronenhülsen, ein Butterflymesser, ein Bolzenschneider sowie diverse Datenträger sichergestellt“ wurden, so „Tag24“ von dem Fall. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN