Polizei und Sicherheitsdienste in den Straßen rund um das Londoner Parlament, 2017.Foto: NIKLAS HALLE'N/AFP/Getty Images

BBC berichtet Details zu mutmaßlichen Attentätern von London

Epoch Times5. Juni 2017 Aktualisiert: 5. Juni 2017 18:22
Zwei Tage nach dem Terroranschlag in London mit sieben Toten und Dutzenden Verletzten berichten Medien einige Details über die mutmaßlichen Täter.

Zwei Tage nach dem Terroranschlag in London mit sieben Toten und Dutzenden Verletzten berichten Medien einige Details über die mutmaßlichen Täter.

Bei einem der getöteten Verdächtigen handele es sich um einen 27-Jährigen aus dem Stadtteil Barking, der ursprünglich aus Pakistan stamme, hieß es von der BBC. Er habe Frau und Kinder gehabt.

Ein zweiter mutmaßlicher Attentäter sei Marokkaner und verheiratet mit einer Frau. Sie wurde laut der BBC festgenommen.

Am Samstagabend hatten drei Täter im Zentrum Londons zahlreiche Menschen mit einem Auto und dann mit Messern angegriffen. (dpa)

Weitere Artikel

„In London hat Zivilcourage Leben gerettet“: Terror-Experte Shams Ul-Haq im Interview

Anschlag in London: Unter den Schwerverletzten ist ein Deutscher – Zwölf Festnahmen im Umfeld der Täter

Von der Partystimmung zum Horror – Bericht aus der Nacht im Londoner Ausgehviertel



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion