Britischer Botschafter sieht Beziehungen mit Berlin optimistisch – auch nach Brexit

Epoch Times26. Januar 2020 Aktualisiert: 31. Januar 2020 8:27
Gemeinsame Interessen und Werte hätten Deutschland und Großbritannien zu Verbündeten gemacht. Dies werde sich auch nach dem Brexit nicht ändern, ist sich der britische Botschafter in Deutschland sicher.

Der britische Botschafter in Deutschland, Sebastian Wood, blickt trotz des Brexits optimistisch auf die zukünftigen deutsch-britischen Beziehungen.

„Wir standen immer Seite an Seite, weil wir gemeinsame Interessen und Werte haben. Ich erwarte, dass dies auch so weitergeht“, sagte Wood der „Bild am Sonntag“.

Er selbst spüre angesichts des Austritts eine gewisse Erleichterung, weil die Hängepartei in den vergangenen zwei Jahren niemandem gut getan habe, so Wood.

„Das war eine anstrengende Zeit für uns alle. Jetzt ist die Zeit der großen politischen Spannungen vorbei, wir haben endlich Klarheit für die Zukunft.“

Großbritannien will die Europäische Union am 31. Januar verlassen. „Politisch ändert der Brexit alles“, sagte Wood. „Wir werden in keiner Institution mehr mit am Tisch sitzen, werden als Drittstaat auf Augenhöhe mit der EU verhandeln.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN