Migranten warten in Calais auf eine Gelegenheit nach Großbritannien weiterzureisen.Foto: Rafael Yaghobzadeh/Getty Images

Calais 2017: Bilder wie letztes Jahr – LKW-Fahrer mit Schlagstöcken bedroht, brennende Straßenblockaden + Video

Von 14. Juni 2017 Aktualisiert: 15. Juni 2017 9:20
Migranten legen erneut brennende Baumstämme auf die Straße, um LKW-Fahrer in Calais zum Anhalten zu zwingen. Sie bedrohen die Fahrer mit Schlagstöcken und versuchen, in die LKWs nach Großbritannien zu gelangen - ein aktuelles Video.

In Calais versuchen erneut Migranten mit Hilfe brennender Blockaden LKWs, die nach Großbritannien unterwegs sind, zu erstürmen, berichtete Gareth Davies von der dailymail.co.uk. Ende letzten Jahres wurde der „Dschungel“ durch die Polizei geräumt, seither füllt sich dieser wieder.

Ein Video vom 13. Juni 2017 zeigt, wie Migranten brennende Baumstämme auf die Straße legen, um die LKW zum Anhalten zwingen. Sie bedrohen die Fahrer mit Schlagstöcken und versuchen, in die LKWs zu gelangen.

Ein lokaler Polizist sagte:

„Sie haben mit Mülleimern Straßenblockaden errichtet und dann versucht, die nach England fahrenden LKWs anzuhalten, um an Bord klettern zu können.“

Und weiter:

„Bislang wurden zwei Windschutzscheiben zertrümmert und bei einem dritten LKW wurden die Reifen zerstochen. Ein Fahrer musste mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.“

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=_MopAYnRtgg

Ende Mai warnte ein französischer Beamter, dass für Calais eine neue Welle von Migranten erwartet wird: Der Präsident des Regionalrates von Hauts-de-France, Xavier Bertrand, schrieb einen Brief an Ministerpräsident Edouard Philippe, in dem er warnte, dass eine Sommerschwemme droht. Es wird erwartet, dass es erneut zu Gewalt gegen LKW-Fahrer kommen könnte.

Die Ablenkungstaktik mit brennenden Gegenständen oder Barrikaden wurde bereits auf der A16 nahe Marck genutzt und anscheinend häufiger eingesetzt.

Dazu erklärt die Sprecherin der  Pauline Bastidon von der Frachtvereinigung „Freight Transport Association“, einem der größten Handels- und Transportverbände Großbritanniens:

„Die französische Regierung muss dringend handeln, um sicherzustellen, dass die Gegend angemessen geschützt wird und dass die Frachtfahrer sicher sind, damit der Handel zwischen Frankreich und Großbritannien weiter frei fließen kann.“

Video: Eine Reportage von Arte, Die Migranten sind zurück im Dschungel, 20. Mai 2017

https://www.youtube.com/watch?v=5Agf67Z_ZjU



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion