Donald TrumpFoto: Jeff J Mitchell/Getty Images

Donald Trump in Schottland: „Brexit ist eine großartige Sache“

Epoch Times25. Juni 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 1:58
Donald Trump findet es "großartig", dass Großbritannien die EU verlassen hat. Dies und mehr sagte der US-Präsidentschaftskandidat während seines Schottland-Besuches.

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump freut sich über den Austritt der Briten aus der Europäischen Union. Er empfinde den Brexit als eine "großartige Sache". Die Menschen in Großbritannien hätten mit dem EU-Austritt ihr Land wieder zurückgewonnen.

Diese Kommentare machte der Milliardär während seines Besuches im Luxus-Resorts Trump Turnberry in Schottland. Dort nahm Trump an der Wiedereröffnung eines Golfplatzes teil. 

Bei seinem Auftritt in dem Golf-Resorts wurde der 70-Jährige von Journalisten über das EU-Referendum befragt – in dem die Briten mit 52% für und mit 48% gegen einen Verbleib in der EU gestimmt hatten.

"Ich denke, das ist eine großartige Sache die passiert ist, eine wunderbare Wahl, sehr historisch. Wir sind sehr froh", betonte Trump.

Der republikanische Präsidentschaftskandidat war auch Gegenstand eines kleinen Protestes. Die Demonstranten beschuldigten ihn des "Rassismus und der Bigotterie". Dutzende Menschen mit Plakaten wie "Nein zu Rassismus" versammelten sich in der Nähe des Resorts.

https://youtube.com/watch?v=HznTYbgzQ00

"Die Leute sind wütend"

Für den Geschäftsmann ist klar warum die Briten der EU den Rücken kehren: "Die Leute sind wütend, auf der ganzen Welt. Sie sind wütend über die Grenzen, sie sind wütend, dass Menschen in ihr Land kommen von denen niemand weiß, wer sie sind. Sie sind wütend über viele, viele Dinge. Nicht nur in Großbritannien sondern auch in den USA und an vielen anderen Orten der Welt," so Trump.

Der Brexit ist für den Milliardär der Anfang großer Umwälzungen weltweit. Er glaubt auch, dass die Differenzen zwischen den Briten rasch beigelegt würden. Für ihn sei Großbritannien "eine tolle" Nation. "Ich sagte schon vorher, dass der Brexit geschehen wird und ich halte es für eine großartige Sache," so Trump weiter.

In den Vereinigten Staaten würde es auch große Veränderungen geben. Ein Umdenken bei den Menschen finde statt. Im Grunde genommen sei die Entscheidung der Briten eine Wiederspiegelung dessen was gerade in den USA passiere, meint Trump.

Auf die Rücktrittsabsichten des britischen Premierministers David Cameron angesprochen, meinte Trump: er finde es "sehr schade" dass Cameron gerade jetzt, nach dem Brexit, sein Amt niederlegen wolle. (so)   


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion