Ein fröhlicher Putin im Video: Der erste Auftritt nach der Bekanntgabe vorläufiger Wahlergebnisse

Epoch Times19. März 2018 Aktualisiert: 19. März 2018 21:18
Ein fröhlicher Wladimir Putin trat nach der Bekanntgabe der ersten Wahlergebnisse in Russland vor sein Team und danach vor die Presse und beantwortete Fragen. Hier ein Video.

Nach Bekanntgabe der vorläufigen Wahlergebnisse trat Wladimir Putin vor sein Team, danach vor Journalisten. Wladimir Putin hatte sich  zuvor auf demRoten Platz in Moskau bei allen bedankt, die ihn gewählt haben. Darin sieht er eine Anerkennung der Arbeit der letzten Jahre, auch wenn sie schwer waren. Es sei auch Hoffnung, dass die Dinge, die versprochen wurden, umgesetzt werden.

Es stünden schwierige, komplizierte Aufgaben bevor, „wir brauchen einen Durchbruch, einen Ruck nach vorne“. Alle politischen Kräfte sollten sich dabei nicht durch Interessen der Gruppen oder Clans leiten lassen, sondern durch allgemeine nationale Interessen. Dabei könne es unterschiedliche Herangehensweisen geben.

Doch die Zusammenarbeit sollte weitergeführt werden, denn „wir müssen die Aufgaben des Landes lösen“. Und: „Wir sind ein Team. Vielen Dank!“

Nervengift-Anschlag: Es sei Quatsch, es sei Nonsens, dass sich sowas jemand in Russland einfallen lassen würde

Im Teil 2 des Videos (4:16) stellte der zukünftige Präsident sich Fragen von Journalisten. Dabei wurde auch nach Großbritannien und dem Ex-Spion gefragt.

Dazu meint Putin, dass, wenn es ein Kampfgiftstoff gewesen wäre, die betroffene Person sofort tot gewesen wäre. Russland besitzt keine chemischen Waffen, Russland habe diese unter Beobachtung internationaler Akteure vernichtet, „einige Partner von uns haben das nicht gemacht.“

Russland sei bereit zu kooperieren, an der internationalen Untersuchung teilzunehmen, „doch dazu braucht man auch das Interesse der anderen Seite“.

Putin erklärt: Es sei Quatsch, es sei Nonsens, dass sich sowas jemand in Russland einfallen lassen würde – vor der Wahl und vor der Fußball-WM. Und: „Wir sind bereit, jegliche Fragen zu besprechen.“

„Wir ändern uns alle“

Auch zu Xi Jinping, dem chinesischen Präsidenten, wurde Putin befragt. So stehen mit China große Projekte an, wie zum Beispiel die neue Seidenstraße, es gäbe viele Kooperationsprojekte, beide Länder seien strategische Partner. Wladimir Putin gratulierte Xi Jinping zu seiner Wiederwahl und verspricht, dass sie alles machen werden, um die russisch-chinesische Kooperation auszubauen.

Der Schlußsatz war: „In den nächsten sechs Jahren werden wir einen neuen Putin sehen, wir ändern uns alle.“

Video: Wladimir Putins erster Auftritt nach Bekanntgabe vorläufiger Wahlergebnisse

(ks)

Weitere Artikel:

Präsidentschaftswahl in Russland: Über 70 Prozent für Putin

Putin kündigt nach Wahlsieg Kürzung der Militärausgaben an

Großbritannien: Ex-Spione leben gefährlich: Warum soll es unbedingt ein Russe gewesen sein?

Chinas Präsident gratuliert Putin zur Wiederwahl

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN