Estland wählt ein neues Parlament

Epoch Times2. März 2019 Aktualisiert: 2. März 2019 20:47
Die Esten wählen am Sonntag ein neues Parlament. Umfragen sehen ein knappes Rennen für die Mitte-Links-Koalition unter Ministerpräsident Juri Ratas vorher.

Die Esten sind am Sonntag (08.00 – 19.00 Uhr) aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Umfragen zufolge muss die Mitte-Links-Koalition unter Ministerpräsident Juri Ratas um ihre Mehrheit bangen. Vor allem die nationalkonservative Ekre kann auf deutliche Stimmenzuwächse zählen.

Seit der Wahl 2015 ist sie mit lediglich sieben Abgeordneten im 101 Sitze zählenden Parlament vertreten, daraus könnten nun 21 werden.

Damit würde Ekre fast zur oppositionellen liberalen Reformpartei und der gemeinsam mit den Sozialdemokraten und der konservativen Pro Patria regierenden Zentrumspartei aufschließen.

Ekres Aufschwung wurzelt stark in einer allgemeinen Zunahme von Fremdenfeindlichkeit in Estland und in der EU allgemein. Die Partei spricht sich auch für einen EU-Austritt aus, was in der proeuropäischen ehemaligen Sowjetrepublik bei der Mehrheit der 1,3 Millionen Einwohner weniger gut ankommt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN