EU begrüßt Ende der Regierungskrise in der Ukraine

Epoch Times3. August 2006 Aktualisiert: 3. August 2006 14:00

Brüssel – Die Europäische Union hat am Donnerstag die Beilegung der Regierungskrise in der Ukraine begrüßt. Zugleich äußerte EU-Kommissionssprecher Pietro Petrucci die Hoffnung auf eine weitere Annäherung Kiews an die EU unter der neuen Regierung von Viktor Janukowitsch. Brüssel messe einer Fortsetzung des Prozesses politischer und wirtschaftlicher Reformen in der Ukraine große Bedeutung zu, betonte Petrucci.

Gut vier Monate nach der Parlamentswahl erklärte sich der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko jetzt zur Ernennung seines prorussischen Rivalen Janukowitsch zum neuen Regierungschef bereit. Janukowitsch seinerseits sagte nach Angaben Juschtschenkos eine Erklärung zu, die die prowestliche Reformpolitik des Präsidenten festschreiben soll. Janukowitsch stand einer westlich orientierten Politik bislang sehr skeptisch gegenüber.

AP

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,