EuGH-Generalanwalt: Unterbringung von Gefährdern in Gefängnis ist rechtens

Epoch Times27. Februar 2020 Aktualisiert: 27. Februar 2020 12:09
Ein terrorverdächtiger tunesischer Gefährder reichte beim Europäischen Gerichtshof Klage ein, weil er vor seiner Abschiebung in 2018 in einem normalen Gefängnis untergebracht wurde. Wann ein Urteil gesprochen wird, ist noch unklar.

Im Rechtsstreit um die Zulässigkeit der Unterbringung eines zur Abschiebung vorgesehenen Terrorverdächtigen in einer normalen Haftanstalt vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) teilt der zuständige EuGH-Generalanwalt die Position der deutschen Behörden.

Das Vorgehen sei bei für die öffentliche Sicherheit gefährlichen Menschen durch die EU-Rückführungsrichtlinie gedeckt, erklärte Gutachter Priit Pikamäe am Donnerstag in Luxemburg in seinem Schlussvortrag vor Gericht. (Az. C-18/19 WM)

Hintergrund ist der Fall eines terrorverdächtigen tunesischen Gefährders, der laut Behörden am Aufbau eines Netzwerks für einen Anschlag in Deutschland arbeitete.

Der Mann sollte zudem mitverantwortlich für den Anschlag auf das Bardo-Museum in der tunesischen Hauptstadt Tunis gewesen sein. Dabei waren im März 2015 21 ausländische Touristen getötet worden. Zu der Tat bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat.

Vor seiner Abschiebung nach Tunesien im Mai 2018 gab es juristische Verfahren mit der Ausländerbehörde der Stadt Frankfurt am Main. Der Fall ging bis zum Bundesgerichtshof, der nun zur europarechtlichen Abklärung den EuGH einschaltete.

Der Mann wendet sich gegen den Umstand, dass er vor seiner Abschiebung nicht in einer speziellen Abschiebehaft untergebracht wurde.

Laut EuGH werden zur Abschiebung vorgesehene Ausländer, die sich illegal in Deutschland aufhalten, deutschem Recht zufolge generell in gesonderten Einrichtungen festgehalten. Im Fall einer besonderen Gefährlichkeit kann dies aber in Gefängnissen erfolgen, sofern eine Trennung von den regulären Häftlingen gewährleistet ist.

Auch die EU-Rückführungsrichtlinie sieht demnach vor, dass eine Inhaftierung von Drittstaatenangehörigen zur Abschiebung generell in gesonderten Einrichtungen zu erfolgen hat.

Laut Gutachter Pikamäe erlaubt diese den Behörden bei gefährlichen Menschen allerdings ebenfalls die Unterbringung in regulären Haftanstalten, sofern dabei kein Kontakt zu den anderen Häftlingen besteht.

Die Richter des EuGH sind nicht an die Einschätzungen der Generalanwälte gebunden, folgt diesen aber in vielen Fällen. Wann ein Urteil in dem Rechtsstreit ergeht, war zunächst offen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]