Feuer in Notre-Dame: Löschen mit Hubschraubern wäre heikel

Epoch Times15. April 2019 Aktualisiert: 15. April 2019 23:15
Wie könnte man Notre-Dame löschen? Es wäre nach Ansicht der Statiker keine Option, mit Wasserbomben wie bei einem Waldbrand zu agieren. Dies könnte zum Zusammenbruch der gesamten Struktur führen.

Das Feuer im Notre-Dame, welches sich extrem schnell ausbreitete, hat nicht nur den Dachboden der Kathedrale in Mitleidenschaft gezogen, sagten Feuerwehrleute. Das Dach wurde gebaut zwischen dem 12. und dem 14. Jahrhundert.

Es wäre keine Option, mit Wasserbomben wie bei einem Waldbrand zu agieren, diese könnten das Gebäude durch ihre Wucht zerstören, erklärte die Generaldirektion für zivile Sicherheit am Montag, 15. April.

Der Abwurf von Wasser über die Luft könnte bei dieser Art von Gebäude zum Zusammenbruch der gesamten Struktur führen.“

Im Original:


Diese Klarstellungen kommen insbesondere als Antwort auf eine Bemerkung von US-Präsident Donald Trump. dieser schlug vor, eventuell an Löschflugzeuge zu denken: „Es ist so schrecklich, dieses gigantische Feuer in Notre-Dame de Paris zu sehen. Vielleicht wäre es notwendig, Löschflugzeug einzusetzen. Wir müssen schnell handeln“ , twitterte er.

General Jean-Claude Gallet, Kommandeur der Pariser Feuerwehr, leitet den Einsatz. Nach Angaben des Innenministeriums sind rund 400 Feuerwehrleute rund um das Gebäude mobilisiert.

Auf der Rettungsstelle versuchen die Feuerwehrleute, das Feuer mit mächtigen Wasserstrahlen zu löschen. Die Pumpen sitzen auf mehreren zehn Meter hohen Gelenkarmen, wie einige Bilder zeigen. (ks)

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN