Frankreichs Rechnungshof nennt Schuldenberg „beunruhigend“

Epoch Times25. Juni 2019 Aktualisiert: 25. Juni 2019 14:09

Der französische Rechnungshof hält die Abhängigkeit des Landes von Gläubigern für „beunruhigend“. Die Haushaltswächter kritisierten in einem am Dienstag vorgelegten Bericht unter anderem die Gesamtverschuldung von fast 100 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

Die Pläne der Regierung zum Abbau der Verbindlichkeiten seien „weniger ambitioniert als die von mehreren Partnerländern der Eurozone“, rügte der Rechnungshof.

Problematisch sei insbesondere der langsame Abbau des strukturellen Defizits, erklärte der Rechnungshof. Der Schuldenberg war im vergangenen Jahr auf 98,4 Prozent des BIP gewachsen, in diesem Jahr wird ein weiterer Anstieg auf 98,9 Prozent erwartet. Der Grenzwert der EU liegt bei 60 Prozent.

Italien droht wegen seiner hohen Gesamtverschuldung derzeit ein EU-Defizitverfahren. Das Land hat mit gut 132 Prozent den zweithöchsten Schuldenberg der EU nach Griechenland. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN