Frankreichs Regierungschef will in Deutschland Reformen erläutern

Epoch Times7. Januar 2019 Aktualisiert: 7. Januar 2019 15:39
Der französische Regierungschef Edouard Philippe will am Donnerstag vor deutschen Politikern und Unternehmern die weiteren Reformpläne von Präsident Emmanuel Macron erläutern.

Der französische Regierungschef Edouard Philippe will am Donnerstag vor deutschen Politikern und Unternehmern die weiteren Reformpläne von Präsident Emmanuel Macron erläutern. Philippe reist auf Einladung des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) ins Rheinland, wie sein Pariser Büro am Montag mitteilte. Stationen des eintägigen Besuchs sind Bonn und Köln.

Philippe wolle „die von der französischen Regierung seit 18 Monaten umgesetzten Reformen erläutern und die künftigen Umwandlungen präsentieren“, erklärte sein Büro.

Philippe trifft demnach am Donnerstagnachmittag (17.45 Uhr) mit Laschet in Bonn zusammen. Zuvor besucht der 48-jährige Regierungschef in der früheren Bundeshauptstadt das Friedrich-Ebert-Gymnasium, das einen deutsch-französischen Zweig hat. Philippe hatte sein Abitur 1988 am französischen Gymnasium in Bonn gemacht.

Am Donnerstagabend (20.00 Uhr) hält der Premierminister eine Rede vor der Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK). Am Rande der Veranstaltung trifft er auch mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker zusammen.

Die französische Regierung ist durch Proteste der „Gelbwesten“-Bewegung massiv unter Druck geraten. Die Demonstranten fordern eine Abkehr vom Reformkurs und mehr soziale Sicherheit. Präsident Macron plant dagegen weitere Reformen unter anderem beim Rentensystem und bei der Arbeitslosen-Versicherung. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN