Generalstreik am 13. Februar in Belgien: Öffentliches Leben kommt wohl weitgehend zum Stillstand

Epoch Times8. Februar 2019 Aktualisiert: 8. Februar 2019 19:32
Wegen des Generalstreiks sagte die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines für kommenden Mittwoch alle geplanten Flüge ab. Möglicherweise gibt es an dem Tag in Belgien überhaupt keinen kommerziellen Flugverkehr.

Für Mittwoch haben mehrere große Gewerkschaften in Belgien zum Generalstreik aufgerufen. Sie fordern Lohnerhöhungen in allen Branchen. Es wird erwartet, dass das öffentliche Leben in Belgien weitgehend zum Erliegen kommt.

Wegen des Generalstreiks stellt die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines den Betrieb am kommenden Mittwoch ein. Alle 222 Flüge fallen aus, wie die Lufthansa-Tochter am Freitag mitteilte. Mehr als 16.000 Passagiere seien betroffen. Möglicherweise gibt es an dem Tag in Belgien überhaupt keinen kommerziellen Flugverkehr.

Die deutsche Fluggesellschaft TUI Fly teilte der belgischen Nachrichtenagentur Belga mit, ihre von und nach Belgien geplanten Flüge würden für Mittwoch an Flughäfen in Frankreich und den Niederlanden verlegt. Die Passagiere sollen demnach mit dem Bus von und nach Brüssel gebracht werden.

Möglicherweise wird der Luftraum über Belgien am Tag des Streiks komplett für kommerzielle Flüge geschlossen: Laut der Zeitung „De Morgen“ wollen auch die Fluglotsen in den Ausstand treten.

Dies könnte auch unangenehme Folgen für die Nato-Verteidigungsminister haben – sie wollen sich am Mittwoch in Brüssel treffen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN