Griechenland beginnt mit Umsiedlung von jungen Migranten

Epoch Times14. April 2020 Aktualisiert: 14. April 2020 15:08

Griechenland beginnt in den nächsten Tagen mit der Umsiedlung von mehr als 60 unbegleiteten jungen Migranten aus Lagern auf den ägäischen Inseln. „Zwölf Kinder werden am Mittwoch nach Luxemburg und 50 am Samstag nach Deutschland umgesiedelt“, sagte Griechenlands Migrationsminister Notis Mitarachi am Dienstag einem Radiosender in Athen.

Anfang März hatten sich acht EU-Länder, darunter Deutschland, bereit erklärt, insgesamt 1600 unbegleitete Minderjährige aus den überfüllten Flüchtlingscamps aufzunehmen.

In Deutschland sollen die Neuankömmlinge wegen der Corona-Pandemie zunächst 14 Tage lang in Niedersachsen in Quarantäne kommen. Danach würden sie auf die Bundesländer aufgeteilt, hatte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums mitgeteilt.

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) kritisierte derweil den Umgang der griechischen Regierung mit hunderten unbegleiteten Flüchtlingskindern, die aus Platzmangel in „unhygienischen Polizeizellen und Haftanstalten“ festgehalten würden.

„Die griechische Regierung hat die Pflicht, diese missbräuchliche Praxis zu beenden und sicherzustellen, dass diese gefährdeten Kinder die Betreuung und den Schutz erhalten, die sie brauchen“, erklärte die HRW-Griechenlandexpertin Eva Cosse am Dienstag. Die Kinder seien wegen der schlechten hygienischen Umstände außerdem einer erhöhten Gefahr einer Infektion mit Covid-19 ausgesetzt.

Die Organisation wies auf Daten der Regierung hin, wonach sich mehr als 330 Kinder in Polizeigewahrsam befinden und auf ihre Überstellung in eine Unterkunft warten – gegenüber 180 Minderjährigen im Januar.

Griechenland hat zuletzt rund 100.000 Asylsuchende vorübergehend aufgenommen. Besonders prekär ist die Lage auf den ägäischen Inseln; dort leben mehr als 36.000 Menschen in Camps, die eigentlich nur für etwas mehr als 6000 Menschen ausgelegt sind.

Die Zustände in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln gelten seit langem als untragbar. Hinzu kommt nun die Angst vor einer Verbreitung des Virus in den Einrichtungen.

Am Montag teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) mit, dass mehr als 2000 Asylsuchende aus Hochrisikogruppen vorübergehend aus den Lagern auf den Inseln in Hotels und Wohnungen untergebracht werden sollen. (afp/so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]