Griechenland vergibt „goldenes Visum“ künftig auch bei größeren Investitionen

Epoch Times19. Juli 2018 Aktualisiert: 19. Juli 2018 18:30
13 europäische Länder vergeben "Goldene Visa" an Ausländer - in Griechenland erhält man es nun auch, wenn man mindestens 400.000 Euro in griechische Anleihen oder Aktien investiert oder bei einer griechischen Bank deponiert.

Wer mindestens 400.000 Euro in griechische Anleihen oder Aktien investiert oder bei einer griechischen Bank deponiert, kann künftig als Ausländer ein sogenanntes „goldenes Visum“ bekommen – also das Aufenthaltsrecht für fünf Jahre und damit auch die Reisefreiheit im Schengenraum.

Über das entsprechende Gesetz werde das Parlament im Herbst abstimmen, teilte am Donnerstag das Migrationsministerium in Athen mit.

Ein goldenes Visum kann bislang schon jeder bekommen, der eine Immobilie für mindestens 250.000 Euro in Griechenland kauft. Dieses Programm läuft bereits seit 2013. Bislang haben laut Ministerium rund 5000 Ausländer ein goldenes Visum erhalten, die Mehrzahl von ihnen Chinesen, Russen, Türken und Ägypter. Es gebe ein „wachsendes Interesse“, erklärte das Ministerium.

In Europa vergeben 13 Länder goldene Visa an Ausländer. Das Europaparlament kritisiert, die Programme seien Einfallstore für Korruption und Geldwäsche, und möchte sie daher einschränken. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN