Italien und Malta: Wer nimmt die Zuwanderer auf, die letzte Nacht aufgesammelt wurden?

Epoch Times17. September 2019 Aktualisiert: 17. September 2019 18:37
Malta weigert sich, Migranten aufzunehmen, die in der Nacht von einem Schiff der italienischen Küstenwache in maltesischen Gewässern gerettet wurden. Malta hatte die Italiener nach Angaben der Küstenwache gebeten, diesen Rettungseinsatz zu übernehmen.

Italien und Malta streiten erneut über die Aufnahme geretteter Migranten. Italiens Küstenwache forderte Malta am Dienstag auf, rund 90 Menschen aufzunehmen, die in der Nacht von einem Schiff der italienischen Küstenwache in maltesischen Gewässern gerettet worden waren. Malta hatte die Italiener demnach gebeten, den Rettungseinsatz zu übernehmen. Nun weigert sich Malta aber, die Migranten aufzunehmen.

Nach Angaben der italienischen Küstenwache hatte Rom nach der Rettungsaktion ein maltesisches Patrouillenboot angefordert, das die Migranten übernehmen und an Land bringen sollte. Malta habe dieser Bitte aber nicht entsprochen.

Eine Sprecherin der maltesischen Küstenwache bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass es dafür in Valletta bisher keine „Erlaubnis“ gebe.

Die EU-Länder Italien und Malta haben in den vergangenen Monaten wiederholt über die Zuständigkeit für Schiffe gestritten und Schiffen von Hilfsorganisationen das Einlaufen in ihre Häfen verwehrt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN