Migranten aus Libyen erreichen Lampedusa mit Holzboot

Epoch Times30. Mai 2019 Aktualisiert: 30. Mai 2019 10:16
Mehrere Dutzend Migranten sind auf Lampedusa an Land gegangen. Am Abend habe ein zehn Meter langes Holzboot auf der italienischen Insel angelegt, twitterte das Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen UNHCR.

Die maltesische Marine hat 75 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet, die sich an ein Thunfischgehege vor Libyens Küste geklammert hatten. Die Migranten würden nach Malta gebracht, erklärte das maltesische Militär am

Mehrere Dutzend Migranten sind auf Lampedusa an Land gegangen. Am Abend habe ein zehn Meter langes Holzboot auf der italienischen Insel angelegt, twitterte das Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen UNHCR.

Die 26 Männer und 20 Frauen an Bord hätten am Montag in Libyen abgelegt. 20 weitere Migranten, die ebenfalls am Abend auf Lampedusa ankamen, sind demnach vor vier Tagen in Libyen losgefahren und auf hoher See von einem Fischerboot entdeckt worden.

Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) haben in diesem Jahr 24.687 Einwanderer Europa erreicht. 2018 waren es insgesamt 144.000 Menschen, von denen allein Spanien 65.000 aufnahm.(dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN