Mysteriöses Ibiza-Video: Wer ist die Frau auf dem Sofa? – Gerüchte und Rätselraten im Internet

Von 25. Mai 2019 Aktualisiert: 26. Mai 2019 0:57
Viele rätseln, wer die Frau im Ibiza-Video ist, welches die österreichische Regierung letztendlich sprengte. Doch es ist nicht die falsche russische Millionärin und Lockvogel einer groß angelegten Polit-Intrige.

Wer ist die blonde Frau im Ibiza-Video? Ist es die falsche russische Millionärin, die als Lockvogel eines Videos fungierte, welches die österreichische Regierung eine Woche vor der EU-Wahl zum Scheitern brachte?

Um unnötige Spekulationen zu beenden, hier die Auflösung des Rätsels:

Nein, sie ist nicht die falsche Nichte eines real existierenden, aber nicht involvierten russischen Oligarchen und Milliardär namens Igor Makarow, der laut „Welt“ gar keine Nichte hat, da er ein Einzelkind ist.

Im Video: „Die Welt“ bringt ein von der Nachrichtenagentur AP zusammengestelltes Video des bei „Spiegel“ und „SZ“ veröffentlichten Materials unter dem Titel: „Ausschnitte von Straches Alkoholabend mit schöner Russin auf Ibiza“

Bei der blonden jungen Dame auf dem Sofa rechts neben Heinz-Christian Strache handelt es sich um Tajana Gudenus, Ehefrau des im Video zu sehenden und nun zurückgetretenen Klubobmanns der Freiheitlichen Partei Österreichs, Johann Gudenus. Es handelt sich nicht um die falsche russische Millionärin.

Offenbar wurde dieser Umstand von vielen Usern im Netz missverstanden. Gerüchte entstanden auf der Suche nach der Identität der Frau. Der russische Lockvogel ist nur selten in den Sequenzen zu sehen, hier mit dem männlichen Kumpane im Bildhintergrund.

Das soziale Netzwerk „Wize.life“ berichtet über das Missverständnis „um die vermeintliche Russen-Millionärin“ und die wahre Identität der Frau auf dem Sofa.

Dem Bericht zufolge wurde Tajana Gudenus mehrmals misstrauisch gegenüber der falschen Millionärin und fragt: „Kann das eine Falle sein?“, so „Wize.life“ weiter. Doch die Männer scheinen wie in Rage …

Tajana Gudenus flüchtete selbst 1992 aus ihrer Heimat in Kroatien und kam 2007 ohne jegliche Deutschkenntnisse nach Wien, schreibt „News.at“. Allerdings machte sie dem Bericht zufolge nur fünf Jahre später ihren Bachelor an der Wirtschafts-Uni Wien, gefolgt von einem Master in Wirtschaftswissenschaften und einem Doktortitel in Philosophie.

Sie spricht neben Deutsch und Englisch auch Russisch, Serbisch und Spanisch, ein wenig Chinesisch auch. Sie möchte jungen Menschen mit Migrationshintergrund durch ihre Geschichte anspornen, ihre Ideen zu verwirklichen. Seit 2014 engagiert sie sich ehrenamtlich als Integrationsbotschafterin beim österreichischen Integrationsfonds.

Die standesamtliche Hochzeit mit Johann Gudenus fand im Mai 2016 statt. Ein Jahr später wurde die kirchliche Zeremonie in einer serbisch-orthodoxen Kirche in Banja Luka gefeiert. Das Paar hat zwei kleine Kinder.

&

Der Lockvogel selbst taucht nur kurz und am Rande des Videos auf und ist nur von hinten zu sehen. In bisher nicht gezeigten Video-Szenen wurde der damalige FPÖ-Chef Strache misstrauisch, wunderte sich über die falsche Nichte, wie „Salzburg24“ berichtet: „Eine Russin in dieser Liga hat keine schmutzigen Füße.“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN