NGO-Schiffe mit rund 500 Migranten nehmen Kurs auf Italien

Epoch Times27. Januar 2020 Aktualisiert: 27. Januar 2020 13:58
Mehrere NGO-Schiffe sind immer noch im Mittelmeer auf der Suche nach Bootsmigranten unterwegs. Derzeit haben die Ocean Viking und auch das Schiff Alan Kurdi Kurs auf Italien und Malta aufgenommen und hoffen dort anlegen zu können.

Derzeit befinden sich 500 Migranten an Bord von zwei NGO-Schiffen. Sie hoffen darauf in Italien oder Malta anlegen zu dürfen. Der Großteil der Geretteten befand sich an Bord des Schiffes Ocean Viking, das von der NGO SOS Méditerranée zusammen mit Ärzte ohne Grenzen (MSF) betrieben wird.

407 Menschen seien bei verschiedenen Rettungsaktionen im Mittelmeer an Bord genommen worden, berichtete MSF am Montag im Onlinedienst Twitter. 78 weitere Migranten befanden sich an Bord des deutschen NGO-Schiffes Alan Kurdi der Organisation Sea Eye.

Es habe über das Wochenende und in der Nacht eine ganze Reihe solcher Aktionen gegeben, sagte MSF-Koordinator Aloys Vimard der Nachrichtenagentur AFP an Bord der Ocean Viking. „Trotz des Winters und des schlechten Wetters verlassen viele Boote Libyen.“

Er fügte hinzu: „Die Überlebenden sagen uns, dass sich die Sicherheitslage in Libyen wegen des Konflikts verschlechtert.“ Zuletzt nahm die Ocean Viking 184 Männer, Frauen und Kinder in der Nacht zu Montag aus zwei Schlauchbooten auf.

Im vergangenen Jahr hat die Internationale Organisation für Migration (IOM) 1283 Tote bei Versuchen von Flüchtlingen gezählt, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Die meisten starben auf dem Weg von Nordafrika nach Italien. Insgesamt kamen in den vergangenen fünf Jahren mindestens 19.164 Migranten im Mittelmeer ums Leben.

Hoffnung auf besseres Leben kann lebensgefährlich enden

Kritiker fordern die Beendigung der Aufnahme von Bootsmigranten im Mittelmeer. Das demnach als Rettungsaktion deklarierte Unterfangen, würde mehr Migranten und Schlepper mehr Anreiz geben, das Risiko der gefährlichen Reise über das Mittelmeer auf sich zu nehmen.

Bei den meisten Bootsmigranten handele es sich demnach nicht um politische Flüchtlinge sondern vielmehr um Wirtschaftsflüchtlinge, die kein Anrecht auf  Asyl haben und Schlepperbanden senden gezielt Signale zu den NGO-Schiffen.

Erst kürzlich erteilte die NRW-Landesregierung dem Plan von Köln, Düsseldorf und Bonn sowie weiterer 13 Städte und Gemeinden aus NRW, Bootsmigranten freiwillig aufzunehmen eine Absage.

„Wer Bootsflüchtlinge bevorzugt aufnimmt, provoziert, dass sich noch mehr Menschen in Hoffnung auf ein besseres Leben auf die Lotterie um Leben und Tod im Mittelmeer einlassen“, sagte Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagausgabe). (afp/nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]