Österreich: Verfassungsgericht kippt ÖVP-FPÖ-Sozialreformen gegen Migranten

Epoch Times17. Dezember 2019 Aktualisiert: 17. Dezember 2019 18:13
Das Verfassungsgericht in Österreich hat eine gegen Zuwanderer gerichtete Reform der Sozialgesetzgebung gekippt.

Das österreichische Verfassungsgericht hat eine gegen Migranten gerichtete Reform der Sozialgesetzgebung unter der Regierung von ÖVP und FPÖ gekippt. Die Richter verwarfen am Dienstag die Möglichkeit, Empfängern der Mindestsicherung von 863 Euro bei mangelnden Deutsch- und Englischkenntnissen die Bezüge um 300 Euro zu kürzen. Zudem verwarfen sie die eingeführten Kürzungen für kinderreiche Familien. Beide Regelungen der Regierung von Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) seien verfassungswidrig.

Dass die Höchstsätze für Kinder mit jedem weiteren Kind sinken sei eine „sachlich nicht gerechtfertigte und daher verfassungswidrige Schlechterstellung von Mehrkindfamilien“, urteilten die Richter. Diese Regelung könne dazu führen, „dass der notwendige Lebensunterhalt bei Mehrkindfamilien nicht mehr gewährleistet ist“. Die Reformen waren damals sowohl von den Kirchen als auch von Organisationen zur „Bekämpfung von Armut“ scharf kritisiert worden.

Bereits am Mittwoch hatte das Verfassungsgericht die Sicherheitsgesetze der früheren ÖVP-FPÖ-Regierung aus dem Jahr 2018 verworfen. Sowohl der sogenannte „Bundestrojaner“ als auch die automatische Auswertung von Video- und Tempokontroll-Daten über Autofahrer waren demnach verfassungswidrig. (afp)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN