Proteste gegen die EU in Rom

Epoch Times8. Dezember 2018 Aktualisiert: 8. Dezember 2018 16:11
"Sechs Monate Vernunft in der Regierung" – Tausende Menschen protestierten in Rom gegen die EU und feierten die Regierung um Matteo Salvini, die nun ein halbes Jahr im Amt ist.

Tausende Anhänger des italienischen Innenministers Matteo Salvini protestierten in Rom am 8. Dezember gegen die Machenschaften der EU.

„Italien erhebt sein Haupt“, „Italiener zuerst“ oder „Sechs Monate Vernunft in der Regierung“, stand auf Transparenten. Die Lega hatte drei Sonderzüge und über 200 Busse gemietet, um ihre Anhänger zu der Veranstaltung in die italienische Hauptstadt zu bringen.

Im Vorfeld hatte die Partei in den sozialen Netzwerken mit einer Negativkampagne für ihre Kundgebung geworben. Sie verbreitete wenig schmeichelhafte Bilder von linken Politikern, Journalisten und Künstlern, die sie als ihre Gegner betrachtet. Die Bildzeile dazu lautete: „Er/Sie wird nicht dort sein“.

Gleichzeitig feierten sie den Regierungsantritt von Matteo Salvini vor einem halben Jahr.

Video: Schweigeminute für die durch illegale Migration umgekommenen Menschen

In der Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung konnte die Lega in Umfragen deutlich zulegen, zuletzt kam die Partei auf 30 Prozent. Die Fünf Sterne stehen in den Umfragen deutlich schlechter da. Derzeit wird die Koalition auch durch den Haushaltsstreit mit der EU-Kommission zusammengeschweißt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN