Schlepper liefert sich Verfolgungsjagd mit griechischer Polizei: Vier Flüchtlinge getötet

Epoch Times29. November 2017 Aktualisiert: 29. November 2017 13:04
Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei sind in Griechenland vier Flüchtlinge getötet und vier weitere verletzt worden. Am Steuer habe ein mutmaßlicher Schleuser gesessen, heißt es.

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei sind im Norden Griechenlands vier Flüchtlinge getötet und vier weitere verletzt worden.

Wie die Polizei in Thessaloniki am Dienstag mitteilte, nahmen Streifenwagen am Vortag in der Nähe der Stadt Kavala die Verfolgung eines verdächtigen Wagens auf, der an einer Straßensperrung vorbeigerast war.

Am Steuer habe ein mutmaßlicher Schleuser gesessen, ein 35-jähriger Pakistaner, der acht Flüchtlinge transportierte.

Bei der Verfolgungsjagd sei das Fahrzeug schließlich in eine Schlucht gestürzt. Vier Flüchtlinge seien dabei ums Leben gekommen, der Fahrer und vier weitere Flüchtlinge seien mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Einer von ihnen schwebe in Lebensgefahr. Zur Nationalität der Flüchtlinge machte die Polizei keine Angaben. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker