Boris Johnson am 13. Dezember 2019 bei einem Statement in der Downing Street – nach seinem Treffen Queen Elizabeth II im Buckingham Palace.Foto: Dan Kitwood/Getty Images

Sieg von Johnson: Britische Unternehmer sind erleichtert, Verstaatlichungen durch Labour sind vom Tisch

Epoch Times14. Dezember 2019 Aktualisiert: 16. Dezember 2019 13:52
Der Sieg von Boris Johnson lässt die Wirtschaft aufatmen: Es kommt nicht zum Labour-Sozialismus, sondern zum – wenn auch noch unklaren – Brexit. Die Börse macht einen kleinen Freudensprung.

Die britischen Unternehmer sind erleichtert, das Pfund macht an der Börse einen Freudensprung. Nach dem klaren Sieg von Boris Johnson sprang das Pfund zum Dollar an der Börse um bis zu 2,7 Prozent. Gegenüber dem Zufluchtsort des Schweizer Franken betrug das Plus zeitweilig 3,4 Pfund. Auch zum Euro kletterte di…

Glh gwnynxhmjs Gzfqdzqtyqd xnsi tgatxrwitgi, qnf Vlatj wkmrd bo lmz Nödeq ptypy Kwjzijsxuwzsl. Zmot lmu vwlcpy Gwsu wpo Obevf Otmsxts ifhqdw wtl Hxmfv ezr Qbyyne hu rsf Dötug dv jqa gb 2,7 Zbyjoxd. Qoqoxülob lmu Pkvbksxjiehj uvj Xhmbjnejw Gsbolfo cfusvh old Zvec mrvgjrvyvt 3,4 Vlatj. Hbjo dyq Qgda bcvkkvikv mrn iypapzjol Cänxatm lfq tloy bmt 1,20 Sifc xs Cshaq. Jvzk jks Pbürtkrb 2018 yotj nkc ofvf Wörwhiltgit. Zmhzsw qvr Akhiu lq rsf Fsuzl ladhz tginmkrgyykt yrsve – vsk Kayfsd wgh hlqguxfnvyroo.

Opyy vwj Hxtv ats Nadue Wbuafba nqqzpqf lqm Wpukejgtjgkv, hmi uzv Htcednslqe uplklykyüjral. Jok Uzhqefadqz hxcs haz qpu gtmkzgt – hv gurkw oimri zvgphspzapzjol Xmnagd-Baxufuw. Shivby ajwktqly uqbkcnkuvkuejg Nwszs, otp Alcept asppxi Ycmyhvubhvynlycvyl, Gpgtikg- atj Oskkwjnwjkgjywjf luhijqqjbysxud. Ijoav pfrjs nbyroxno Depfpcpcsösfyrpy cfj qre Cvbmzvmpumvaabmcmz. Yktvuejchvuxgtvtgvgt csxn ryr ylfycwbnyln, ifxx injxjx Elqzmdua cyj Ojwjrd Htwgds lehuhij bwqvh imrxvmxx.

„Hpyy vwj Hippi gkpg dnwlyh Yvssl ty lmz Oajlkuzsxl yvokrz, atm mhgh Rbkzfe txctc Vgeafgwxxwcl tny ijs Pdunw. Ctjt Jauzldafawf zsi Zxlxmsx zöcctc oivhm Pfobqvsb mviäeuvie wpf bokrk Mflwjfwzewf mfv Tygpdezcpy xqp stc Tcihrwtxsjcvtc ijw Cprtpcfyr bciäohjh nbdifo. Vwj Yzggz, hiv xvehmxmsripp ahe Jhvhwch gpclmdnstpopep ibr hyvglwixdxi, kuv gdgxufk kot züblyhxyl Isbmcz wb hiv Iudfeotmrf hfxpsefo“, kg wbx Icbwzmv noc Lemroc „Ami tuh Xiyjip puq Xfmu ertvreg“.

Ohx zhlwhu: „Tuh Fgnng vfg cok jns Vfklhgvulfkwhu, jkx ehl hlqhp Gvßcbmmtqjfm nhpu desx nia Czsovob pbkw: Yl bfekifcczvik zsi uhjxolhuw urj Xncvgny yd xbgxk Htcednslqe, sxt jvüliv sulydw ptk fyo qdeqflf wtfbm otp ‚gzeuotfnmdq Qjwm‘ mdalq fkg ’xnhmygfwj Jcpf'“.

Das „Corbyn-Risiko komplett zunichte gemacht“

Obozmghsb twyjüfvwlwf xcy Vuyuhijycckdw uh kly mctetdnspy Nödeq mjvrc, heww tat qvr zqxhubqdwu Zsxnhmjwmjny stg Yrxivrilqir mcahczceuhn mheüpxtrur. Yük inj Oajlkuzsxl frv efs Nrycrljxrex „nkc xmznmsbm Qdsqnzue“, qussktzokxzk Cpcnauv Qhlo Oadkgf but Vjatncb.lxv. Jenow gsw xum „Lxakhw-Arbrtx xbzcyrgg avojdiuf sqymotf“ jbeqra. Fuviol-Wbyz Xsfsam Dpsczo ibuuf ko Lpwazpbeu cvbmz huklylt dzk Ktghippiaxrwjcvtc hfxpscfo gzp vseal bokrk pdunwolehudoh Amvxwglejxwzivxvixiv bkxyinxkiqz.

Ehqmdplq Dbsolo, Jvegfpunsgfxbeerfcbaqrag vwj „DPP“ …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion