Umfrage: Von der Leyen soll Klima und Arbeitsplätze zur Priorität machen

Epoch Times27. November 2019 Aktualisiert: 27. November 2019 14:29
Europas Bürger erwarten von der künftigen EU-Kommissionspräsidentin, dass sie die Themen Umweltschutz und Arbeitsplätze zur Priorität macht.

Europas Bürger erwarten von der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, dass sie die Themen Umweltschutz und Arbeitsplätze in den kommenden Jahren zur Priorität macht.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der Bertelsmann-Stiftung gaben 40 Prozent der Befragten den Umweltschutz als wichtigstes Thema an.

Es folgten Arbeitsplätze mit 34 Prozent und soziale Sicherheit mit 23 Prozent. Im Großteil der ausgewerteten Länder sind jedoch Jobs wichtiger als der Klimawandel.

Für die Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut der Bertelsmann-Stiftung (eupinions) 12.123 Menschen befragt. Die Erhebung ist demnach repräsentativ für die 27 EU-Staaten ohne Großbritannien insgesamt und die einzelnen Mitgliedstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien und Polen.

Schutz des Klimas

Am stärksten wird nach der Erhebung von der neuen Kommission in Deutschland gefordert, den Schutz des Klimas zur Priorität zu machen. Dies gaben dort 49 Prozent der Befragten an, was mit Abstand der höchste Wert war.

Außer in den Niederlanden war in den anderen vier einzeln betrachteten Ländern immer der Schutz von Arbeitsplätzen wichtiger. In Italien gaben dies sogar 60 Prozent der Befragen an.

Steigende Lebenshaltungskosten

Werden die Europäer nach ihren persönlichen Sorgen gefragt, stehen nach der Umfrage „steigende Lebenshaltungskosten“ mit 51 Prozent an erster Stelle.

In Frankreich, wo seit Ende 2018 die „Gelbwesten“-Bewegung wegen des Themas auf die Straße geht, nannten dies 61 Prozent der Befragten. Spitzenreiter war Polen mit 62 Prozent. In Deutschland waren es dagegen nur 44 Prozent.

„Den Europäern ist Umweltschutz wichtig, aber gleichwohl sorgen sie sich auch um steigende Lebenshaltungskosten“, erklärte Studien-Leiterin Isabell Hoffmann. Und „längst nicht alle Anliegen der Europäer liegen im Kompetenzbereich der Kommission“. Umso wichtiger sei es „für Brüssel, das Funktionieren und den Mehrwert Europas zu erklären“.

Franzosen und Niederländer am skeptischsten

Eine weitere Vertiefung der EU unterstützen europaweit 54 Prozent der Befragten. In Deutschland sind es 60 Prozent. In Italien wünschen sich sogar 70 Prozent mehr „politische und wirtschaftliche Integration“. Am skeptischsten sind in der Frage die Niederländer (39 Prozent) und die Franzosen (41 Prozent).

Zwar gingen neun von zehn der Befragen davon aus, dass die EU auf die eine oder andere Art auch in Zukunft existieren wird. Mehr als ein Drittel (35 Prozent) der Europäer erwarteten aber weitere Austritte von Mitgliedstaaten wie Großbritannien. In Deutschland gaben dies 32 Prozent an. (afp)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung hat mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen benutzt, die Umwelt zu schützen – um eine globale politische Bewegung zu schaffen. Dabei wurde der Umweltschutz für manche zu einer Pseudoreligion, ins Extrem getrieben und politisiert.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als Ebook und als Hörbuch

E-Book: Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das E-Book ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Hörbuch: Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das Hörbuch ist direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected] – es wird auch bald auf Amazon, Audible und iTunes erscheinen.