Staatsanwalt: Täter von Straßburg rief laut Zeugen „Allahu Akbar“

Epoch Times12. Dezember 2018 Aktualisiert: 12. Dezember 2018 14:14
Der Angreifer vom Straßburger Weihnachtsmarkt hat angeblich "Allahu Akbar" gerufen.

Der Angreifer vom Straßburger Weihnachtsmarkt hat nach Angaben von Zeugen „Allahu Akbar“ (Gott ist groß) gerufen.

Das teilte der zuständige Staatsanwalt Rémy Heitz am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Straßburg mit. Deshalb und wegen der Wahl des Weihnachtsmarkts als Ort für den Angriff habe die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen an sich gezogen.

Der mutmaßliche Täter namens Chérif C. wurde nach Angaben des Staatsanwalts vom französischen Inlandsgeheimdienst DGSI überwacht. Er wurde demnach wegen seiner Radikalisierung als Gefährder geführt.

Vier Menschen aus dem Umfeld des Verdächtigen seien in der Nacht zum Mittwoch in Polizeigewahrsam genommen worden, sagte Heitz weiter. Bei dem Angriff des 29-Jährigen am Dienstagabend wurden drei Menschen getötet und 13 weitere verletzt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN