Strache kündigt in Facebook-Beitrag an: „Werde meine Unschuld beweisen!“

Epoch Times21. Mai 2019 Aktualisiert: 21. Mai 2019 16:13
Nach den ereignisreichen Tagen nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos kündigt Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf Facebook an, die Hintermänner des kriminell erstellten Videos und Dirty Campaignings ausfindig machen zu wollen.

Nach dem Ibiza-Video und dem politischen „Beben“, das es auslöste,  meldet sich FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache jetzt über seinen Facebook-Account mit einer erstaunlichen Ansage.

Er schreibt:

Wir werden die Hintermänner des kriminell erstellten Videos und Dirty Campaignings ausfindig machen und ich werde meine Unschuld beweisen! Dafür kämpfe ich“, so Strache.

Nach dem Verlust seines Vize-Kanzler- und Parteichefposten scheinen am Montag die Nachwirkungen des Ibiza-Videos auch Straches Privatleben erreicht zu haben. Laut „Kronen-Zeitung“, soll Ehefrau Philippa samt dem gemeinsamen kleinen Sohn Hendrik zu ihren Eltern gezogen sein.

Ich muss und will jetzt für meinen Sohn stark sein. Er gibt mir unheimlich viel Kraft“, so die 31-Jährige. Ihr Mann habe einen Fehler gemacht: „Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben“, zitiert die Kronen Zeitung Philippa Strache.

Sie selbst wolle nach vorne blicken und sich auf voll auf ihr erst fünf Monate altes Kind sowie ihr Engagement im Tierschutz konzentrieren, zitiert die Kronen-Zeitung seine Ehefrau.

Facebook-Diskussion um Straches „Kampf um die Unschuld“

Auf Facebook gab es nach der Veröffentlichung des Beitrages von Strache zu seinem „Kampf für die Unschuld“ sofort eine kontrovers geführte Diskussion, ob man denn Strache nun als schuldig oder unschuldig sähe. Ob auch bei ihm die Unschuldsvermutung bis zum Beweis einer Straftat gelte. Und wie es mit dem Vertrauen ihm gegenüber jetzt wäre.

Eine Facebook-Nutzerin meint: „… warum „Unschuld “ ??? Den„schrecklichen “ Blödsinn !!! Haben Sie gesprochen!!!!“

Ein anderer Facebook-Nutzer meint zum illegal aufgenommenen Video: „Unschuldig bist ja nicht gerade. Trotzdem wäre das ganze Video interessant!“ Einige Facebook-Nutzer forderten sogar die Rückkehr von H.C. Strache. (er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN