Tschechien plant Eilkauf von Waffen für 45 Millionen Euro – Granatwerfer, Maschinengewehre, Ferngläser und LKW’s

Epoch Times23. Oktober 2015 Aktualisiert: 23. Oktober 2015 14:49
Im Gegensatz zu den großen mitteleuropäischen Ländern zeigt das kleine Tschechien, wie viele ost- und südosteuropäische Länder angesichts der Migranten-Krise, eine zur Zeit seltene Klarheit.

Angesichts der Migranten-Krise will Tschechien sich jetzt verstärkt auf Komplikationen vorbereiten. Ob für einen möglichen NATO-Einsatz oder zum Schutz der Grenze, die Armee wird gerade aufgerüstet, dies meldete das Verteidigungsministerium in Prag. Demnach werden Tausende Maschinengewehre und andere Militärausrüstung wie Granatwerfer, Ferngläser, LKW’s usw. mit einem Volumen von 45 Millionen Euro gekauft und das im Eilverfahren, meldete der ORF.

Tschechien sieht reale Bedrohung

Der tschechische Verteidigungsminister Martin Stropnicky wurde am Dienstag von Medien zitiert: "Der Anlass war für uns die immer schlechtere Sicherheitssituation in der Welt, die eine reale Bedrohung der Sicherheitsinteressen der Tschechischen Republik und ihrer Bürger darstellt." Dabei soll der Minister auf die Situation in der Ukraine und Syrien, sowie die Migranten-Krise angespielt haben.

Unterstützung für Schengen-Grenze in Ungarn

Weiterhin plant das Land eine Ausweitung seiner Unterstützung für den Grenzschutz in Ungarn. Dabei spiele es auch keine Rolle, dass seit der Schließung der "Grünen Grenze" zwischen Ungarn und Kroatien, sowie Serbien, kaum noch Flüchtlinge ankämen, berichtet der ORF weiter. Dazu werde Prag Ende Oktober 50 Polizisten nach Ungarn entsenden, um vor Ort die Schengener Grenze bewachen zu helfen, was die Regierung am Montag beschloss. Zu diesem Zweck hatte Tschechien bereits 20 Soldaten nach Ungarn geschick. Der Einsatz wird vorerst bis Mitte Dezember dauern. Tschechien liegt bisher nicht auf der Hauptroute für Migranten. In den letzten Tagen wurden hier lediglich fünf bis sieben Migranten pro Tag aufgegriffen, so Innenminister Milan Chovanec am letzten Wochenende. (sm)

Grenzübungen in Tschechien, u.a.
https://youtube.com/watch?v=urQYbK54xPI

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN