Verkehrsgefahr Ramadan? – Entkräfteter Jugendlicher (17) verliert Kontrolle über Mofa

Epoch Times28. Mai 2018 Aktualisiert: 28. Mai 2018 17:22
In Österreich stürzte ein junger Afghane aufgrund des strengen Fastens im Ramadan von seinem Mofa und verletzte sich schwer. Der Ramadan ist der Fastenmonat für gläubige Muslime und dauert vom 16. Mai bis zum 14. Juni.

In Österreich stürzte ein geschwächter junger Afghane aufgrund des strengen Fastens im Ramadan von seinem Mofa und verletzte sich dabei schwer.

Der Betroffene war einem Bericht der „Kronen-Zeitung“ zufolge auf einer Bundesstraße mit seinem Moped unterwegs, als er aufgrund eines Schwächeanfalls die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Dabei prallte er gegen einen Straßenpfeiler und stürzte die steil abfallende Böschung hinab, wo er verletzt und hilflos liegen blieb. Eine den Unfall bemerkende Autofahrerin hielt an und leistete sofort Erste Hilfe. Der 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Bei dem Sturz erlitt er u. a. einen Schlüsselbeinbruch.

Der Ramadan ist der Fastenmonat für gläubige Muslime und begann in diesem Jahr am 16. Mai. Während des Zeitraums bis zum 14. Juni dürfen die Muslime von Beginn der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang nichts essen und trinken. (rm/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN