Wien: Mann schießt Ex-Freundin und sich selbst in den Kopf

Epoch Times14. Februar 2019 Aktualisiert: 14. Februar 2019 13:47
Mitten in Wien hat ein Mann seiner Freundin und dann sich selbst in den Kopf geschossen. Laut Zeugenaussagen soll es sich um ein ehemaliges Liebespaar handeln.

Mitten in Wien hat ein vermutlich aus Bosnien-Herzegowina stammender Mann seiner Freundin und dann sich selbst in den Kopf geschossen.

Wie die Polizei Mittwochnacht mitteilte, starb der 53-jährige Schütze kurz nach der Tat im Krankenhaus. Die 48 Jahre alte Frau, die aus Serbien stammen soll, liegt im Koma.

Ursprüngliche Angaben, wonach der Tat ein Streit in einem Lokal und auf der Straße vorausging, bestätigten sich laut Polizei nicht.

Es soll sich laut Zeugenaussagen um ein ehemaliges Liebespaar handeln. Die Waffe dürfte der mutmaßliche Täter den Angaben zufolge illegal besessen haben. Das Motiv ist noch unklar.

Der aktuelle Vorfall stellt bereits das elfte Tötungsdelikt in Österreich seit Jahresbeginn dar. (dpa/apa/er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN