Worldvision fordert von Deutschland Aufnahme von tausend minderjährigen Migranten

Epoch Times25. Februar 2020 Aktualisiert: 25. Februar 2020 19:11
World Vision fordert von Deutschland etwa tausend minderjährige Flüchtlinge und Migranten aus Griechenland aufzunehmen.

Die internationale christliche Hilfsorganisation World Vision hat die Bundesregierung aufgefordert, der Aufnahme von etwa tausend minderjährigen Flüchtlingen und Migranten aus dem griechischen Lager Moria auf Lesbos zuzustimmen. Der Vorsitzende der Organisation, Christoph Waffenschmidt, sprach nach einem Besuch in dem Camp am Dienstag von „entsetzlichen Zuständen“.

Mehrere deutsche Kommunen, darunter Mitglieder des Bündnisses „Städte sicherer Häfen“, haben sich zur Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger aus Griechenland bereit erklärt. Auch einige Landesregierungen erklärten sich zur Unterstützung solcher Programme bereit. Sie benötigen dafür allerdings die Genehmigung durch die Bundesregierung.

20.000 Menschen in Moria

„Als Christen und Demokraten ist es unsere Aufgabe, den Kindern Schutz zu bieten und uns für ihre Rechte einzusetzen“, erklärte dazu Waffenschmidt. Er wies darauf hin, dass in dem auf 3000 Menschen ausgelegten Lager Moria inzwischen mehr als 20.000 Menschen ausharren müssten. Davon seien etwa 40 Prozent jünger als 18 Jahre, unter ihnen „knapp 1000 Kinder, die ohne Begleitung geflüchtet und somit besonders schutzbedürftig sind“.

Sie können keine reguläre Schule besuchen und sind Gewalt und Missbrauch schutzlos ausgeliefert“, kritisierte World Vision.

Regelmäßig gebe es Messerstechereien. Mädchen trauten sich auch Angst vor Übergriffen nicht, nachts eine der wenigen Latrinen aufzusuchen. „Die Menschen hausen in Zelten aus Plastikplanen, schlafen in den kalten Nächten auf dem Boden, es gibt kaum Strom. Die medizinische Versorgung ist nicht gewährleistet. Vor allem die Kinder leiden hier unter der absoluten Perspektivlosigkeit“, erklärte Waffenschmidt. (afp/so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]