50 Wahlhelfer in Sri Lanka mit Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus

Epoch Times15. November 2019 Aktualisiert: 15. November 2019 16:12
Die 50 betroffenen Wahlhelfer waren allesamt zur Auszählung von Wahlstimmen im Royal College abgeordnet. Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Sri Lanka wurden sie mit Lebensmittelvergitung ins Krankenhaus eingeliefert.

Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Sri Lanka sind mehrere Dutzend Wahlhelfer mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Die 50 Männer und Frauen hätten zuvor im größten Auszählungszentrum der Hauptstadt Colombo eine Mahlzeit zu sich genommen, sagte eine Krankenhaussprecherin am Freitag. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Die 50 betroffenen Wahlhelfer waren allesamt zur Auszählung von Wahlstimmen im Royal College abgeordnet. In der renommierten Privatschule, die auch einer der Favoriten für die Präsidentschaftswahl, Sajith Premadasa, besuchte, werden am Samstag hunderttausende Stimmen ausgezählt.

Die Wahlbehörde teilte mit, dass Ersatzpersonal für die Auszählung am Samstag herangezogen werde, falls es den 50 erkrankten Männern und Frauen bis dahin nicht besser gehe. Insgesamt sind 150.000 Wahlhelfer an den rund 12.600 Wahlkabinen im ganzen Land im Einsatz.

Fast 16 Millionen Wahlberechtigte sind am Samstag zur Wahl des neuen Präsidenten aufgerufen. Favoriten sind Minister Premadasa und der Oppositionsführer Gotabhaya Rajapakse, dessen Bruder Mahinda das südasiatische Land bis 2015 regierte. Insgesamt bewerben sich 35 Kandidaten für das höchste Staatsamt.

Laut Polizei gab es während des Wahlkampfes mehrere gewalttätige Vorfälle. Am Donnerstag attackierten bewaffnete Angreifer einen oppositionskritischen Schriftsteller in seinem Haus und verletzten ihn mit einem Messer. Der Vorsitzende der Wahlkommission bezeichnete den Wahlkampf im Vergleich zu früheren Kampagnen dennoch als „relativ friedlich“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN