Als „Terrorist“ gesuchter Mann bei Polizeieinsatz in Tunis getötet

Epoch Times3. Juli 2019 Aktualisiert: 3. Juli 2019 10:12
In Tunesien ist ein als "Terrorist" gesuchter Mann getötet worden. Der seit zwei Tagen gesuchte Aymen Smiri sei am Abend im Westen von Tunis von der Polizei verfolgt worden, teilte das Innenministerium mit. Dabei habe er einen Sprengsatz gezündet.

In Tunesien ist ein als „Terrorist“ gesuchter Mann getötet worden. Der gesuchte Aymen Smiri sei am Dienstagabend im Westen von Tunis zunächst von der Polizei verfolgt worden, teilte das Innenministerium mit. Dabei habe der 23-Jährige einen Sprengsatz gezündet, sagte ein Ministeriumssprecher dem Fernsehsender Watanija. Ob der Mann in Verbindung zu den Selbstmordanschlägen in Tunis vom vergangenen Donnerstag stand, blieb zunächst unklar.

Bei dem Doppelanschlag waren ein Polizist getötet und acht weitere Menschen verletzt worden. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hatte die Anschläge auf Sicherheitskräfte für sich reklamiert.

Tunesien gilt als eines der wenigen Länder, in dem im Zuge des Arabischen Frühlings 2011 ein demokratischer Wandel gelang. Seit dem politischen Umbruch wurden in dem nordafrikanischen Land allerdings dutzende Menschen bei Anschlägen getötet. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN