Arbeitslosigkeit in den USA auf niedrigstem Stand seit 18 Jahren

Epoch Times1. Juni 2018 Aktualisiert: 1. Juni 2018 16:04
Die Arbeitslosigkeit in den USA ist auf den niedrigsten Stand seit 18 Jahren gesunken. Die Arbeitslosenquote lag im Mai bei 3,8 Prozent, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Die Unternehmen schufen unter dem Strich 223.000 neue Stellen.

Die Arbeitslosigkeit in den USA ist auf den niedrigsten Stand seit 18 Jahren gesunken. Die Arbeitslosenquote lag im Mai bei 3,8 Prozent, wie das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mitteilte. Das waren 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat und der niedrigste Stand seit April 2000.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist einerseits durch den robusten Aufschwung der US-Wirtschaft bedingt und andererseits dadurch, dass dem US-Arbeitsmarkt insgesamt immer weniger Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Rund 223.000 neue Jobs wurden unter dem Strich im Mai geschaffen. Dies ist ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zum April, als 159.000 neue Jobs entstanden.

Die Erwartungen der Analysten wurden damit deutlich übertroffen. Sie hatten mit 190.000 neuen Stellen gerechnet.

US-Präsident Donald Trump bewertet die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt als Erfolg seiner Wirtschaftspolitik, die auf Steuersenkungen und Deregulierungen setzt. Allerdings hatte der deutliche Rückgang der Arbeitslosigkeit schon unter seinem Vorgänger Barack Obama eingesetzt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN