Barack Obama: Psychologin besorgt über geistige Verfassung des US-Präsidenten

Epoch Times8. Juni 2014 Aktualisiert: 8. Juni 2014 17:27

Aktuell drängt die US Regierung darauf, die amerikanische Bevölkerung regelmässig auf deren geistige Gesundheit untersuchen zu lassen. Es soll sichergestellt werden, dass sich im Volk keine Terroristen befinden und dass die Bevölkerung in der geistigen Verfassung ist, Schusswaffen zu besitzen und deren Kinder zu erziehen, so "Infowars". 

Nun wirft sich die Frage auf, wie es eigentlich um die geistige Verfassung des Präsidenten der Vereinigten Staaten bestellt ist? 

Nachdem Obama der "Entscheidungsträger" der Nation ist, sollte er der Erste sein, der seine geistige Gesundheit überprüfen lässt, heißt es in dem Bericht.  

Was wäre aber, wenn die amerikanischen Bürger entdecken würden, dass ein psychisch labiler Mann das höchste Amt in den USA bekleidet? 

Laut der Psychologin Dr. Gina Loudon könnte dies der Fall sein!

Bei "Lou Dobbs Tonight", sagt Dr. Loudon, dass Präsident Obama Anzeichen von "unberechenbarem" und "irrationalem" Verhalten aufweisen würde. Die Psychologin meinte, dass sein Benehmen auf jemand hinweisen würde, der geistig nicht "gesund" ist. 

HIER finden Sie das Original-Interview.

Lou Dobbs fragte Dr. Loudon in dem Interview: "Der Präsident sagte kein kein Wort über Sergeant Tahmooressi und das dieser in einem mexikanischen Gefängnis eingesperrt ist. Was sind ihre Gedanken zu den beiden, beziehungsweise was denken sie geht in Obamas Kopf vor? 

Dr. Loudon: Ich sage Ihnen, Lou, zu diesem Zeitpunkt bin ich sehr, sehr besorgt über die geistige Verfassung des Präsidenten. Sein Verhalten scheint mir manchmal sehr irrational zu sein. Es scheint wirklich über eine typische narzisstische, arrogante Art hinauszugehen. Es ist mehr eine Haltung wie ‚Ich bin der Führer eines großen Landes und ich fühle mich wie ein Tyrann‘. Für mich scheint es wirklich, als würde dieser Präsident ein Verhalten demonstrieren, welches nicht nur anti-amerikanisch sondern auch irrational und unberechenbar ist. Das ist vielleicht nicht genau das, was wir als geistig gesund bezeichnen würden." (so) 

Anmerkung: Dieser Artikel entspricht nur den Ansichten des Verfassers und nicht unbedingt der Meinung der Epoche Times. 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN