Mindestens 132 Fälle sexueller Verfehlungen bei Hilfsorganisationen

Epoch Times6. März 2018 Aktualisiert: 6. März 2018 15:58
Bei den 50 größten internationalen Hilfsorganisationen hat es einem Bericht zufolge in den vergangenen Jahren mindestens 132 bestätigte Fälle von sexueller Ausbeutung oder Belästigung gegeben.

Bei den 50 größten internationalen Hilfsorganisationen hat es einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) zufolge in den vergangenen Jahren mindestens 132 bestätigte Fälle von sexueller Ausbeutung oder Belästigung gegeben. Das gehe aus einer Umfrage des Magazins „Report München“ bei deren deutschen Niederlassungen hervor, berichtete der Sender am Dienstag. Die Zahl bezieht sich demnach sowohl auf den Missbrauch von Schutzbedürftigen als auch auf Belästigungen im Kollegenkreis.

Etliche große Hilfsorganisationen wie das Internationale Rote Kreuz oder Care hatten kürzlich von sich aus Zahlen zu Missbrauchsfällen oder Entlassungen wegen Besuchen bei Prostituierten veröffentlicht. Auslöser war der Skandal um den britischen Ableger der Organisation Oxfam. Mitarbeiter sollen auf Haiti Orgien mit Prostituierten gefeiert haben. (afp)

Mehr dazu:

Vertuscht von ganz oben: Bis zu 60.000 Vergewaltigungen – Tausende Pädophile arbeiten für die UNO

Weitere UN-Mitarbeiter des sexuellen Missbrauchs beschuldigt – 31 Vorwürfe in drei Monaten

Skandal um Missbrauch in Hilfsorganisationen weitet sich aus

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN