In Berlin steht die Zeit still: Rotes Rathaus bekommt neues Uhrwerk

Epoch Times14. March 2018 Aktualisiert: 14. März 2018 11:40
Für die nächsten 12 Tage steht die Zeit - Das alte Uhrwerk im Roten Rathaus sei zu wartungsintensiv und zuletzt wiederholt ausgefallen.

Am Roten Rathaus von Berlin steht seit Mittwoch zwölf Tage lang die Zeit still: Die Mitte des 19. Jahrhunderts gefertigte Turmuhr bekommt ein neues Uhrwerk, wie die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) mitteilte. Das bisherige Uhrwerk, das vor etwa 60 Jahren nachgerüstet worden war, sei wegen Verschleißerscheinungen sehr wartungsintensiv und zuletzt wiederholt ausgefallen.

„Die Rathausuhr gehört mit zu den Wahrzeichen der Stadt und soll nun möglichst lange ohne Unterbrechung laufen“, erklärte BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss. Anstelle des mechanischen Uhrwerks wird künftig ein elektrisches Antriebswerk die Ziffernblätter mit einem Durchmesser von 4,75 Metern bewegen. Tagsüber erklingt aus dem Berliner Rathausturm im Viertelstundentakt ein Glockenspiel. (sh/cfm/ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker