Brasilianische Bundespolizei geht mit 1000 Polizisten gegen Pädophilen-Ring vor

Epoch Times24. November 2018 Aktualisiert: 24. November 2018 17:07
Die brasilianische Bundespolizei setzte letzten Donnerstag 1000 Polizisten im Kampf gegen Pädophile ein. Es handelte sich um die dritte Phase der Operation "Luz na Infância“, die bereits 2017 und 2018 erfolgreich zur Festnahme von 363 Verdächtigen führte.

Die brasilianische Bundespolizei setzte, wie „Latina Press“ berichtete, letzten Donnerstag früh 1000 Polizisten ein, um einem Pädophilen-Ring das Handwerk zu legen. Diese Verhaftungswelle gehörte zur dritten Phase der Operation „Luz na Infância“, die diesmal von Brasilien und Argentinien gemeinsam durchgeführt wurde.

Bis 10:50 Ortszeit wurden dabei 69 Personen allein in Brasilien festgenommen, die im Verdacht stehen, in die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Kinderpornographie verwickelt zu sein. Alle Personen konnten laut Angaben der Zeitung bereits dem Haftrichter vorgeführt werden. Im Nachbarland Argentinien fanden ebenfalls zahlreiche Verhaftungen statt.

Im Rahmen der Operation „Luz na Infância“ wurde in 18 Bundesstaaten und dem Hauptstadtdistrikt gegen Pädophile in Brasilien ermittelt. Sie führte bereits 2017 und 2018 zu zahlreichen Verhaftungen, Durchsuchungen und Beschlagnahmungen.

Vor der ersten Phase im Oktober 2017 hatte die Polizei bereits ein halbes Jahr lang in Kooperation mit der US-Botschaft in Brasilien sowie den US-Zoll- und Einwanderungsbehörden ermittelt.

2017 wurden erstmals 157 Haftbefehle ausgestellt, die zur Verhaftung von 112 Personen führten. In der zweiten Phase der Operation im Mai 2018 wurden 579 Durchsuchungsbefehle ausgestellt und davon 251 Personen festgenommen. (nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN