China klagt zwei Kanadier wegen Spionage an

Epoch Times19. Juni 2020 Aktualisiert: 19. Juni 2020 8:42

China hat zwei seit 18 Monaten inhaftierte Kanadier offiziell wegen Spionage angeklagt. Der ehemalige Diplomat Michael Kovrig und der Geschäftsmann Michael Spavor würden der „Spionage“ und der „Preisgabe von Staatsgeheimnissen“ beschuldigt, teilte die Oberste Staatsanwaltschaft der Volksrepublik am Freitag mit.

Kovrig und Spavor waren im Dezember 2018 wegen Spionagevorwürfen in Gewahrsam genommen worden. Ihre Festnahme wurde als Vergeltungsmaßnahme für die Inhaftierung der chinesischen Managerin Meng Wanzhou in Kanada gewertet.

Die Finanzchefin des chinesischen Technologieriesen Huawei war auf Betreiben der USA bei einer Zwischenlandung im kanadischen Vancouver festgesetzt worden. Washington wirft der Huawei-Finanzchefin Verstöße gegen die Iran-Sanktionen vor und verlangt ihre Auslieferung an die USA.

Im Kampf gegen ihre Auslieferung an die USA erlitt Meng kürzlich einen Rückschlag. Das Oberste Gericht der kanadischen Provinz British Columbia entschied im Mai, dass das Auslieferungsverfahren fortgesetzt werde und wies damit einen Antrag Mengs zurück. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN