China stützt demonstrativ umstrittene Regierungschefin von Hongkong – Polizei hält sich bei Protesten zurück

Epoch Times17. Juni 2019 Aktualisiert: 18. Juni 2019 10:45

Nach den Massenprotesten in Hongkong hat die Führung in Peking die umstrittene Regierungschefin der Finanzmetropole, Carrie Lam, demonstrativ gestützt.

„Die Zentralregierung wird die Regierungschefin weiter nachdrücklich unterstützen“, sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Lu Kang, am Montag. Peking werde auch die Versuche der Regierung in Hongkong unterstützen, entsprechend der Rechtslage zu regieren.

In Hongkong waren am Sonntag fast zwei Millionen Menschen gegen die Politik von Regierungschefin Lam auf die Straße gegangen.

Sie forderten den Rücktritt der 62-Jährigen und den völligen Verzicht auf ein umstrittenes Auslieferungsgesetz, das auch Auslieferungen an Festland-China möglich machen würde. Lam hatte das Gesetzesvorhaben angesichts der massiven Proteste zwar auf Eis gelegt, einen Rücktritt aber abgelehnt.

Polizei hält sich bei Protesten zurück

Einen Tag nach dem Massenprotest in Hongkong hat eine kleinere Gruppe auch heute weiter in der Nähe des Regierungssitzes demonstriert. Die Polizei, die die Straßen freiräumen wollte, hielt sich allerdings zurück.

Die Demonstranten halten einen Teil einer großen Straße besetzt. Obwohl Regierungschefin Carrie Lam das umstrittene Gesetz für Auslieferungen an China auf Eis gelegt und sich gestern auch bei den Hongkongern entschuldigt hat, ist die Verärgerung unter den sieben Millionen Einwohnern der chinesischen Sonderverwaltungsregion noch groß. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN